Impressionen des Wanderwegs



Leichter aber langer Skitourenklassiker


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.98 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz 800m nach dem Kolmwirt am Hühnersberg (1.127 m) oberhalb von Lendorf.
  • Aufstieg: 1470 m
  • Abstieg: 1470 m
  • Niedrigster Punkt: 1127 m
  • Höchster Punkt: 2592 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Skitour auf das Gmeineck ist einer der bekanntesten Skitourenklassiker in Kärnten. Jeder der von Villach kommend nach Spittal an der Drau fährt wird beim Anblick der fantastischen Südflanke den Wunsch verspüren, einmal dort hinunterzufahren. Allerdings ist dies aufgrund der Südexposition und geringen Ausgangshöhe nur bei überdurchschnittlicher Schneelage im Hochwinter genussreich. Zudem ist der Gipfelhang aufgrund der konvexen Form gerne windbeeinflusst. Wartet man jedoch auf gute Verhältnisse stellt die Tour eine tolle, leichte aber lange Tour hoch über Spittal an der Drau dar.


Aufstieg: Vom Parkplatz entlang der Forststraße in nordwestlicher Richtung im Aufstiegssinn links oberhalb des Hintereggengrabens. Bei der Höhenkote 1.354 m wählt man die rechte Forststraße, passiert sogleich den Hintereggengraben über eine Brücke und erreicht über diese die Salentinigalm. Nun über die Forststraße in nordwestlicher Richtung im Zickzack – die Steinbruggeralm rechts liegend lassend – bis auf eine Seehöhe von 1.650 m (bei ausreichender Schneelage kann über freies Gelände und Waldschneisen abgekürzt werden). Nun durch bewaldetes Gelände weiterhin in nordwestlicher Richtung – eine Forststraße überquerend – weitere 100 Hm bis in freies Gelände. Dieses in nördlicher Richtung bis auf einen Kamm und links von den Felsabbrüchen über den genussvollen Gipfelhang bis mit Ski bis zum Gipfel des Gmeinecks.

 

Abfahrt: Bei wenig Schnee wie Aufstieg. Schöner ist jedoch die direkte Abfahrt zur Kohlmaierhütte. Hierzu folgt man westlich der Aufstiegsroute immer dem fantastischen Gipfelhang, bis man östlich eines kleinen Grabens auf 1.750 m Seehöhe auf eine Waldschneise trifft. Diese und über freies Gelände hinab bis zur Forststraße unterhalb der Kohlmaierhütte im Hintereggengraben (etwa 1.460 m Seehöhe). Nun über diese zur Aufstiegsspur und weiter über die Forststraße zum Auto zurück.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Übliche Skitouren- und LVS- Ausrüstung

  • Anreise:

    Über die A10 Tauernautobahn Richtung Mölltal, in Lendorf fährt man automatisch von der Autobahn ab. Etwa 400 Meter nach der Autobahnabfahrt rechts abbiegen und Richtung Hühnersberg fahren. Nach etwa 1,3 Kilometern teilt sich die Straße. Hier links abbiegen und dem Straßenverlauf nach oben folgen. Schließlich gelangt man zum Kolmwirt bzw. zu einer markanten Sendeanlage. Von hier noch etwa 700 Meter weiter bis zum Parkplatz.

  • Geheimtipp:

    Die Tour apert aufgrund von Höhenlage und Exposition im unteren und mittleren Teil schnell aus.

  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor:

    Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten

    Stefan Lieb-Lind

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz 800m nach dem Kolmwirt am Hühnersberg (1.127 m) oberhalb von Lendorf.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Vorsicht bei schlechter Sicht: im oberen Teil bricht der Gipfelhang sehr steil nach Osten ab (Felsabbrüche!).


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen