Impressionen des Wanderwegs



Eine sehr schwere, durch die Panoramabahn Fallbichl und Viehbühellift erleichterter 3.000er-Gipfel.

Im Frühjahr - bei geöffneter Großglockner Hochalpenstraße - beginnt die Tour ab Guttal. Zeitersparnis ca. 45 min.;


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 12.71 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation des Viehbühellift (2.150 m)
  • Aufstieg: 1000 m
  • Abstieg: 2150 m
  • Niedrigster Punkt: 1264 m
  • Höchster Punkt: 3027 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Seilbahnauffahrt im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut bietet einen angenehmen Zugang zu dieser Tour. Der Spielmann ist eigentlich eine klassische Frühjahrsskitour und sollte im Hochwinter ausschließlich von Skitourenkennern begangen werden. Oben angekommen erwartet sie eine geniale Aussicht auf die zentrale Glocknergruppe und im Hochwinter eine 1800 hm Abfahrt nach Heiligenblut.


Entweder von der Talstation in Heiligenblut oder von der Mittelstation Roßbach per Seilbahn zur Schareckbergstation. Von dort über die Fallbichlabfahrt zum Viehbühellift. Von der Schlepplift-Bergstation geht man Richtung Westen über 2 Hügel Richtung Türnlscharte und muss dort für eine kleine Abfahrt die Felle abmontieren. An der Westseite der Scharte fährt man Richtung Bretterboden ab, wo dann die Felle wieder montiert werden. Von dort aus folgt man einem logischen Spurverlauf  Richtung Brennkogel. An dessen südlicher Schulter wechselt man auf 2800 m Höhe aufs Guttalkees und fährt ca. 100 hm unter die Ostflanke des Spielmanns. Über diese dem logischen Spurverlauf zum Gipfel folgen.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Übliche Skitouren- und LVS- Ausrüstung.

    Auch im Hochwinter Harscheisen empfohlen.

    Beachten Sie bitte unbedingt die Lawinensituation - durch die Nutzung der Bergbahnen (erst ab 09:00 Uhr in Betrieb) und der Länge der Tour muss diese sehr gut im vorhinein geplant werden! Gute Kondition unbedingt erforderlich

  • Anreise:

    Über die B 107, die Großglockner Bundesstraße, nach Heiligenblut.

  • Geheimtipp:

    Fragen sie an der Liftkasse nach der Skitourenkarte. Der Nordostgrat bietet Klettereien im 3. Schwierigkeitsgrad (Kletterausrüstung erforderlich).

  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: TVB Heiligenblut am Großglockner 1

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Großes Parkhaus am Ortseingang Heiligenblut, oder die Parkplätze im Bereich der Mittelstation Roßbach.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Ausschließlich Skitourenkennern vorbehalten! Wir empfehlen für diese Skitour sich von einem Bergführer begleiten zu lassen.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen