Impressionen des Wanderwegs



Herrliche Loipe im Talboden von Heiligenblut, direkt unterhalb der berühmten Wallfahrtskirche.


 Langlauf
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.24 km
  • Zeit: 0.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Heiligenblut - Nähe Hotel Heiligenblut
  • Aufstieg: 50 m
  • Abstieg: 50 m
  • Niedrigster Punkt: 1228 m
  • Höchster Punkt: 1256 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Sonnblickloipe ist eine leichte Loipe mit einer Streckenlänge von 3 Kilometern. 50 hm werden auf der Sonnblickloipe überwunden. Auch Anfänger können die Sonnblickloipe ob ihres flachen Geländes als Startgelände perfekt nutzen. Abends ist auch ein Teil der Sonnblickloipe beleuchtet. Für Könner und ambitionierte Läufer ist eine Kombination mit der anspruchsvolleren Glocknerloipe möglich.


Nahe dem Hotel Heiligenblut (Snowland) finden Sie die Einstiegsstelle zur Sonnblickloipe. Von hier aus laufen Sie Richtung Hadergasse - über die Brücke Richtung Landgasthof Sonnblick. Die Runde führt wieder retour zum Ausgangspunkt oder Sie laufen über die Zubringerloipe weiter Richtung Hotel Kärntnerhof.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Langlaufausrüstung

    Leihausrüstung erhalten Sie bei den beiden örtlichen Sportgeschäften Intersport Grossglockner und Sportladen Heiligenblut!

  • Anreise:

    Die Langlaufloipe befindet sich im Ortsteil Winkl. Deshalb kann die Einstiegstelle gut zu Fuß erreicht werden oder Sie fahren mit dem Auto durch das Zentrum von Heiligenblut zum Hotel Heiligenblut. Von hier aus gelangen Sie über die Zubringerloipe zur Sonnblickloipe.

  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Kärnten Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Schwarzer Platz beim Hotel Heiligenblut oder Parkgarage Heiligenblut im Zentrum (5 Gehminuten zur Einstiegsstelle über den Zustiegsweg neben dem Skilift Schulwiese zur Hadergasse)

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Postbus ab Winklern zur Haltestelle Hotel Kärntnerhof oder Hotel Heilgienblut(Wintersportler können die Skibusse kostenlos nutzen)


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie die Loipenregeln:

  1. Rücksichtnahme auf die anderen
    Jeder Langläufer muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.
  2. Signalisation, Laufrichtung und Lauftechnik
    Markierungen und Signale (Hinweisschilder) sind zu beachten. In Loipen ist in der angegebenen Richtung und Lauftechnik zu laufen.
  3. Wahl der Spur
    Auf Doppel- und Mehrfachspuren muss in der rechten Spur gelaufen werden. Langläufer in Gruppen müssen in der rechten Spur hintereinander laufen. In freier Technik ist rechts zu laufen.
  4. Überholen
    Überholt werden darf rechts oder links. Der vordere Läufer braucht nicht auszuweichen. Er sollte aber ausweichen, wenn er es gefahrlos kann.
  5. Gegenverkehr
    Bei Begegnungen hat jeder nach rechts auszuweichen. Der abfahrende Langläufer hat Vorrang.
  6. Stockführung
    Beim Überholen, Überholt werden und bei Begegnungen sind die Stöcke eng am Körper zu führen.
  7. Anpassung der Geschwindigkeit an die Verhältnisse
    Jeder Langläufer muss vor allem auf Gefällstrecken Geschwindigkeiten und Verhalten seinem Können, den Geländeverhältnissen, der Verkehrsdichte und der Sichtweise anpassen. Er muss genügend Sicherheitsabstand zum vorderen Läufer einhalten. Notfalls muss er sich fallen lassen, um einen Zusammenstoß zu verhindern.
  8. Freihalten der Loipe
    Wer stehen bleibt, tritt aus der Loipe. Ein gestürzter Langläufer hat die Spur möglichst freizumachen.
  9. Hilfeleistung
    Bei Unfällen ist jeder zur Hilfeleistung verpflichtet.
  10. Ausweispflicht
    Jeder, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben. Die Notrufnummer lautet 140 (Bergrettung).

Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen