Impressionen des Wanderwegs



Der Rundwanderweg startet beim Parkplatz, welcher entlang der Hochrindl Landesstraße ausgeschildert ist. Von dort geht es zur neu sanierten Ursulaquelle.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.72 km
  • Zeit: 2.7 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz entlang der Hochrindl Landesstraße
  • Aufstieg: 410 m
  • Abstieg: 410 m
  • Niedrigster Punkt: 1500 m
  • Höchster Punkt: 1880 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Diese gemütliche Wanderung beginnt beim Parkplatz, welcher entlang der Hochrindl Landesstraße ausgeschildert ist. Von hier aus wandert man zur Ursulaquelle. Die Ursulaquelle liegt am Nordhang der Krucken und es werden ihr magische Kräfte zugesprochen. Die Name der Quelle ist der heiligen Ursula gewdimet, welche die Beschützerin des Augenlichtes und der Fruchtbarkeit ist. Aus diesem Grund werden der Quelle auch heilende Kräfte für das Augenlicht nachgesagt und junge Frauen beten an diesem Ort um Kindersegen. Bei dieser idyllischen Quelle können die Kraftreserven wieder aufgeladen und die Schönheit der Natur genossen werden. Von der Ursulaquelle gehts weiter zum Wetterkreuz am Kruckenspitz. Das ca. 4 m hohe Kreuz wurde im Jahr 2004, aufgrund eines schweren Unwetters, errichtet und hat einen Spruch angebracht. Vom Wetterkreuz geht die Tour weiter über die Almen zum Zmollnigboden. Vom Zmollnigboden führt der Weg wieder zurück zum Ausgangspunkt.


Sie verlassen den Parkplatz entlang der Hochrindl Landesstraße, wandern bis zur Einfahrt Hochrindl-Alpl und gehen den Ursula-Bründl-Weg entlang vorbei an der Marktlhütte bis zur Ursulaquelle. Von dort geht es weiter zur Kruckenalm und zum Kruckenspitz. Vom Kruckenspitz geht es kurz zurück und bei der Wegkreuzung über den rechten Weg zur Kruckenhütte. Von der Kruckenhütte aus geht es nach den Häusern links weiter zum Zmolnigboden. Beim Zmolnigboden geht es bei der Wegkreuzung wiederum links weiter Richtung Surtmannhütte und dort vorbei zum Ausgangspunkt. Der gesamte Wanderweg ist gut beschildert. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    festes und bequemes Schuhwerk, Sonn- und Regenschutz, genügend Proviant, Wanderkarte, funktionale und strapazierfähige Kleidung.

  • Anreise:

    Von Feldkirchen über die B93 zur Einfahrt Sirnitz. Durch den Ort Sirnitz bis zum Parkplatz entlang der Hochrindl Landesstraße.

  • Beachten Sie die Wettervorhersagen am Tag der Wanderung.

  • Geheimtipp:

    Ein Bild beim Wetterkreuz darf nicht fehlen.

  • Quelle: MBN Tourismusmanagement GmbH
  • Autor: Christoph Berger

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Gratis Parkplatz entlang der Hochrindl Landesstraße

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Vom Busbahnhof in Feldkirchen kann man mit dem Bus nach Hochrindl oder nach Sirnitz fahren. Vom Ort Sirnitz oder Hochrindl kann das örtliche GO-Mobil bestellt werden und Sie zum Gasthof Alpl bringen.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Halten Sie sich an die vorgegebene Wanderroute. Ein Teil des Weges verläuft an einer Hauptstraße.


Newsletter abonnieren & kostenloses E-Book erhalten

Das erwartet dich:

  • Aktuelle Informationen von mehr als 40 Regionen
  • Wanderangebote
  • Tourentipps
  • Tolle Gewinnspiele
  • Vieles mehr!
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen