Impressionen des Wanderwegs



Gemütliche Wanderung in Großarl auf die Bachalm.

 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.37 km
  • Zeit: 2.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Großarl - Bach/Bauernhof Untereben
  • Aufstieg: 646 m
  • Abstieg: 646 m
  • Niedrigster Punkt: 901 m
  • Höchster Punkt: 1535 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wanderung auf der Forststraße durch den Hochwald auf die Bachalm. Ein Stück vor der Alm kommt man an einem "Marterl" vorbei. Wie bei so vielen anderen Almen auch, regt dieses Martel zum Danke sagen und zum kurz Innehalten an und soll jeden Wanderer stets daran erinnern, wie glücklich er sich schätzen kann, dass er auf eigenen Beinen auf eine Alm bzw. einen Berg gehen kann und soll Einheimischen sowie Gästen daran erinnern, dass wir in einer schöner Umgebung sein dürfen und diese auch schätzen sollen.
Ein kurzes Stück weiter steht auf der linken Seite ein kleines Jagdhäuschen.
Auf der Alm erwarten Sie die Sennleute bereits mit selbstgemachten Köstlichkeiten wie Brot, Butter, Käse oder Speck. Für die Erwachsenen gibt es dann ein Stamperl vom selber gebrannten Schnaps und für die Kinder gibt es ein kleines Bächlein, worin man sehr schöne Staudämme bauen kann.

 


Fahrt mit dem PKW auf der Großarler Landesstraße Richtung Hüttschlag - Abzweigung rechts in die Ebengasse im Ortsteil Bach. Parkmöglichkeit beim Bauernhof Untereben. Aufstieg auf der Forststraße (Nr. 42) oder am Wanderweg vorbei an der Hasler-Heimalm (nicht bewirtschaftet) durch den Hochwald zur Bachalm, 1.535 m (ca. 2 h) - zurück am selben Weg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Wanderschuhe, Wanderkarte

     

  • Anreise:

    Fahrt mit dem PKW oder mit dem Postbus Linie  Nr. 540 ca. 3 km Richtung Hüttschlag, bei der Ebengasse rechts abzweigen. Nach ca. 100 m links zum Bauernhof Untereben abzweigen.

     

  • Wandern im Großarltal

     

  • Geheimtipp:

    Die Bachalm ist ein Wanderziel für Jung und Alt und ist bei jeder Witterung gut zu erreichen.

     

  • Quelle: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Autor: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkmöglichkeit beim Bauernhof Untereben

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Postbus Linie Nr. 540

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


 

 


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen