Impressionen des Wanderwegs



Schöne Skitour mit herrlicher Aussicht vom Gipfel auf die Hohen Tauern.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.51 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Hüttschlag - Aschaustüberl
  • Aufstieg: 1099 m
  • Abstieg: 1099 m
  • Niedrigster Punkt: 1031 m
  • Höchster Punkt: 2087 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Aschaustüberl gehen Sie durch die Wälder auf die Hirschgrubenalm. Von hier geht es allmählich vom Wald in freie Flächen über. Am Karkogel haben Sie einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Bergwelt. Vor Ihnen sehen Sie jetzt den Keeskogel, der mit seinen 2.884 m der höchste Berg und einzige Gletscher bei uns im Tal ist. 

Die Hänge vom Karkogel zu der Hirschgrubenalm laden besonders ein die Spuren in den Tiefschnee zu ziehen. "Wenn der Schnee staubt und wonn die Sun scheint..." - Skitourengeherherz, was willst du mehr?

Bei ausreichender Schneelage ist die Skitour auf den Karkogel bereits ab dem Vorwinter bis hinein in das Frühjahr gut zu gehen.

Nach einer herrlichen Skitour treffen sich viele Skitourengeher im Aschaustüberl, wo Sie auch mit Köstlichkeiten verwöhnt werden. Hier gibt es ein Tourenbuch und die verschiedenen Tourengeher tauschen sich über Schneelage und Routen aus.


AUFSTIEG: Vom Aschaustüberl gehen Sie zum Steinmannbauer - Aufstieg direkt hinter dem Bauernhof über den schmalen Weg bis zu einer großen eingezäunten Wiese. Steigen Sie rechtshaltend bis zum Waldrand auf. Von hier geht es ein kurzes Stück durch den Wald hinauf zur Forststraße - Richtung Hirschgrubenalm. (Fahrmöglichkeit mit dem PKW bis zum Parkplatz Hirschgrubenalm). Bei der ersten scharfen Rechtskurve nach 100 m links in den Wald einschwenken. Weiter gehen Sie über den Waldweg - von dort die freie Fläche hochsteigen bis zum Almweg zwischen Hirschgruben (1.564 m)- und Aschlreitalm, 1.785 m. Biegen Sie nach ca. 300 m rechts ab und steigen Sie den etwas steilen schütternen Waldbestand hoch. Bei der Waldgrenze flacht das Gelände ab - nun spurt man über das nordostgelegene Kar zum Gipfel des Karkogels, 2.087 m. (ca. 2 1/2 h - 3 h).

ABFAHRT: Entlang der Aufstiegsroute gibt es viele Abfahrtsvarianten (ca. 1 h).


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Skiausrüstung, LVS-Gerät, Lawinenschaufel, Sonde

  • Anreise:

    Fahrt mit dem PKW oder dem Postbus nach Hüttschlag und weiter bis zum Aschaustüberl.

  • Skitouren im Großarltal

  • Geheimtipp:

    Am Karkogel haben Sie eine besonders schöne Aussicht auf die umliegende Bergwelt!

  • Quelle: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • Autor: Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkmöglichkeit beim Aschaustüberl oder vor dem Schranken beim Bauernhof Oberneureit

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Postbus Linie Nr. 540


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Lawinenwarnstufe beachten!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen