Impressionen des Wanderwegs



Mittelmäßig schwere Tour in fantastischer Landschaft. Langsam nach oben hin immer steiler werdend, durch die Südwestseitige Ausrichtung ist der obere Teil der Tour länger im Schatten.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.76 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Erichhütte
  • Aufstieg: 800 m
  • Abstieg: 800 m
  • Niedrigster Punkt: 1341 m
  • Höchster Punkt: 2159 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Skitour auf die Taghaubenscharte ist eine orientierungstechnisch zwar nur wenig interessante Tour, aber dafür umso aussichtsreicher. 

Nach dem Start am Parkplatz Erichhütte folgt man der Forststraße und kann dort schon schöne Ausblicke in Richtung Dienten genießen. Auf der Erichhütte (derzeit im Winter geschlossen, Stand 2013) dann sieht man die Taghaube und deren Scharte schon von weitem am Ende eines Kars. Der Weg verläuft nun eher zuerst linkshaltend und dann immer mehr Richtung Mitte ziehend zu Scharte.  

Die Abfahrt kann man wie den Aufstieg anlegen oder auch etwas anders. Einzig beschränkend ist ein sich ausbildender etwa 5 Meter tiefer Graben, den man aber oberhalb der Erichhütte aber wieder queren kann, da flacht er sich nämlich aus. (Wasserlauf auf der Karte). Den Rest dann wieder über die Straße hinaus.


Vom Parkplatz der Erichhütte dem Güterweg zur Erichhütte folgen, von dort Richtung Nordosten in die bereits deutlich sichtbare Scharte zwischen Grandlspiz und Taghaube. Wie die meisten Skitouren im Hochkonig Massiv nimmt die Steilheit der Tour im oberen Teil zu und liegt bei maximal 35°. Bei klassischen Frühjahrs Verhältnissen ist durch die Exposition der obere Teil lange im Schatten und dadurch Vorsicht geboten, es empfiehlt sich daher Harscheisen bei dieser Tour mitzuführen. 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Tourenskiausrüstung
  • Anreise:

    Anreise von Salzburg kommend: Auf der Autobahn A10 bis Ausfahrt Bischofshofen, dann auf der B311 in Richtung Bischofshofen. Der Hochkönig Bundesstraße/B164 nach Mühlbach folgen und dann weiter auf den Dientner Sattel.

    Anreise von Innsbruck/ Kufstein kommend: Auf der Loferer Straße/B178 Richtung St. Johann i.T., dann über die Hochkönig Bundesstraße/B164 über Saalfelden und Maria Alm nach Dienten.

  • http://www.lawine.salzburg.at

    Hochkönig Tourismus GmbH

    Tel. +43 6584 20388

    region@hochkoenig.at

    www.hochkoenig.at

  • Geheimtipp: Wer hochalpin unterwegs ist, der kann von hier noch weitergehen. Für alle anderen endet die Skitour hier mit tollem Ausblick in die Hohen Tauern.
  • Quelle: Hochkönig Tourismus GmbH
  • Autor: Hochkönig Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Erichhütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Zug können Sie Ihren Urlaub von Beginn an genießen. Kein Stau hält Sie davon ab, nach Maria Alm zu kommen!

    Sie können Ihre Zugverbindung unter www.oebb.at buchen.

    Linienbus

    Skibus


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


  • Schitourenvorkenntnisse erforderlich
  • Anfänger sollten nicht alleine gehen
  • Bitte auf die Wetterlage achten
  • genügend Wasser mitnehmen
  • gute Ausrüstung 

Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen