Das Wanderdorf Soboth liegt in der Region Schilcherland – eingebettet zwischen der Koralpe und dem Kamm der Radlalm und der Staatsgrenze zu Slowenien. Es ist von einem einzigartigen landschaftlichen Reichtum geprägt und bietet unzählige Möglichkeiten zu genussvoller Bewegung in intakter, unverfälschter Natur. Die Region gilt als Geheimtipp fernab des Massentourismus. Ganz nach dem Motto „von der Koralm zum Wein“ können der Koralm-Kristall-Trail, unzählige Wander-Themenwege und auch die Weinberge im Tal erkundet werden.
Zur Webseite der Region

BR Hubert Koller, MALetzter Bgm. des Wanderdorfes als eigenständige Gemeinde.
Die südliche Lage, die tief in die waldreiche Landschaft eingeprägten Bäche, die Bergstraße, der fjordartige Stausee und die Baukultur verzaubern.

Wenn Sie den Winter lieber abseits von Pisten und Trubel genießen möchten, finden Sie im Wanderdorf Soboth viele interessante Möglichkeiten und Ausflugsziele. Für die Sportlichen gibt es Eislauf- und Eisstockbahnen, wunderbare Langlaufloipen oder Sie genießen ausgedehnte Winter- oder Schneeschuhwanderungen durch märchenhafte glitzernd weiße Landschaften und dies meist bei herrlichem Sonnenschein oberhalb der Nebelgrenze. Ein Einkehrschwung mit Glühwein und einer schmackhaften Jause darf dabei natürlich nicht fehlen!
Zur Webseite der Region

BR Hubert Koller, MALetzter Bgm. von Soboth als eigenständige Gemeinde.
Man übernimmt den Spirit des Wassers um seinen Weg zu finden. Es schärfen sich die Sinne, Gefahren zu erkennen und seinen Körper zu spüren.

Impressionen aus der Wanderregion Bilder, Videos und noch mehr



Wild Wandern Feistritzbach Gemeinde Soboth
So schön ist...

Wild-Wandern am Feistritzbach in der Soboth

Es gibt sie noch und man findet sie in der Soboth - die freie, wilde Natur, die sich dem Besucher nicht entlang von ausgetrampelten Pfaden preisgibt, sondern auf individuellen Wegen...

zum Angebot

Wanderbare Vielfalt - von der Koralm zum Wein Wir haben für Sie besondere Wanderangebote zusammengestellt



Über die Region


h_logo
Marktplatz 17
8552, Eibiswald
eibiswald-wies@schilcherland.at

Bundesland: Steiermark
Wandergebiete: Koralpe, Weinebene
Anreisemöglichkeiten



Services und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • 2 Schutzhütten geöffnet von Juni bis September
  • 5 Berggasthöfe geöffnet von Jänner bis Dezember
  • 2 Bewirtschaftete Almen geöffnet von Mai bis September
  • Ausrüstungsverleih, Wanderführer, mehrtägige Hüttenwanderungen, geführte Wanderungen
  • Link zum Wanderbus-Unternehmen
  • Link zum E-Bike Verleih

Anreise

  • Bahn: Wies-Eibiswald
    Nächstgelegenes Dorfzentrum: Wies
  • Entfernung zum Bahnhof: 500 m
  • Flughafen: Graz, Klagenfurt

Videos aus der Wanderregion Unsere Video Kanäle



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen