Impressionen des Wanderwegs



Leichte Tour, mit Start beim Gemeindeamt Krakau.

Achtung auf die Wetterverhältnisse und Schneelage. Bei Neuschnee und Eis ist es ratsam wieder über den Hinweg zurück zu gehen.


 Winter Hiking
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.91 km
  • Zeit: 1.2 Stunden
  • Startpunkt:
    Gemeindeamt Krakaudorf
  • Aufstieg: 144 m
  • Abstieg: 146 m
  • Niedrigster Punkt: 1165 m
  • Höchster Punkt: 1311 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Gemeindeamt  Richtung Norden bis zur Abzweigung zum Badesee bzw. zum Kalvarienberg. An der 1. Station des Kreuzweges vorbei, der Forststraße (ca. 600m) nunmehr nach SO folgen, bis an den höchsten Wegpunkt an der Ostseite des Kalvarienberges. Hier zweigt der Fußweg auf den Kalvarienberg nach links (W) ab und führt leicht steigend, meist durch Hochwald bis an eine Waldweg-Gabelung mit 3 Wegen. Dem weiter in westlicher Richtung (geradeaus) leicht steigenden Waldweg bis zur Kapelle folgen. Von der Kapelle mit herrlichem Ausblick zurück bis zur Gabelung - hier links halten bis an eine Waldlichtung mit einer Bank. Nun wendet sich der Weg nach W und führt  auf einem Forstweg, bis an die Forstsstraße nahe der 1. Station des Kreuzweges. Von hier auf dem selben Weg zurück zum Parkplatz beim Gemeindeamt. (Abkürzung vor der Säge durch den Lärchwald möglich).


 

Die asphaltierte Straße und die Forststraße (bis zum Hof vlg. "Hochposchn") werden geräumt.

Bei den Waldwegen auf Witterungsverhältnisse (Schnee, Eis) achten.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    festes Schuhwerk

  • Anreise:

    Anreise mit dem PKW

    Osten: Von Wien auf der A 2 und S 6 bis nach Leoben und St. Michael i. d. O., weiter auf der S 36 bis Judenburg und auf der B 96 nach Murau. Von Murau über Ranten in die Krakau. Von Graz auf der A 9 bis St. Michael i. d. O.. Weiter siehe oben.

    Westen, Norden: Von Bregenz/Innsbruck über die A 12, A 93 und A 8 nach Salzburg. Von Salzburg auf der A 10 nach St. Michael im Lungau. Von hier auf der B 96 nach Tamsweg und weiter Richtung Murau über Sauerfeld in die Krakau.

    Süden: Von Klagenfurt auf der B 83 nach Scheifling. Anschließend auf der B 96 nach Murau und weiter in die Krakau.

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Anreise mit Bahn und Bus

    Osten: Von Wien Südbahnhof mit der Bahn über Bruck a. d. Mur und Judenburg nach Unzmarkt. Ab Unzmarkt mit der Schmalspurbahn oder mit dem Bus 890 bis Murau-Stolzalpe. Von dort mit dem Bus 895 in die Krakau. Von Graz mit der Bahn bis Bruck a. d. Mur, umsteigen nach Unzmarkt. Weiter siehe oben.

    Westen, Norden: Mit der Bahn von Bregenz/Innsbruck/Salzburg/Linz nach Radstadt. Weiter mit dem Bus 780 über Mauterndorf nach Tamsweg. Von Tamsweg mit der Regionalbahn nach Murau-Stolzalpe und mit dem Bus 895 in die Krakau.

    Süden: Von Klagenfurt mit der Bahn nach Unzmarkt und weiter mit der Schmalspurbahn bis Murau-Stolzalpe. Anschließend mit dem Bus 895 in die Krakau.

  • www.krakau.at

  • Geheimtipp:
    • wunderschöne Aussicht über die gesamte Krakau
    • Achtung auf die Wetterverhältnisse und Schneelage. Bei Neuschnee und Eis ist es ratsam wieder über den Hinweg zurück zu gehen.

  • Quelle: Urlaubsregion Murtal - TVB Krakau
  • Autor: Andrea Siebenhofer

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    vor dem Gemeindeamt Krakau


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen