Impressionen des Wanderwegs



Etwa 7,5 km lange Skitour mit ca. 900 Höhenmetern entlang der Skiwege auf die Fageralm.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.29 km
  • Zeit: 2.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Gasthof Unterreith, Forstau
  • Aufstieg: 950 m
  • Abstieg: 0 m
  • Niedrigster Punkt: 939 m
  • Höchster Punkt: 1850 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eine technisch einfache Pistenskitour für die Du allerdings ein wenig mehr an Kondition mitbringen solltest. Mit 900 Höhenmetern und ca. 7,5 Kilometern Länge ist die Tour - speziell für Anfänger im Tourensport - doch schon eine ordentliche Herausforderung. Belohnt wirst Du mit einem Winterwunderland im Almgebiet der Fageralm, herrlichem Ausblick zum imposanten Dachsteinmassiv und einer zünftigen Einkehr auf einer der Skihütten.

Öffnungszeiten:

Die Pisten sind,  solange es die Schneesituation erlaubt,  täglich von 8.30 Uhr bis 17.00 Uhr, für den Tourengeher geöffnet.   

Tourengeher-Ticket notwendig: 

Für den Aufstieg und die Nutzung der Infrastruktur wie Pisten, Parkplatz, Leitsystem etc. ist eine Gebühr zu entrichten. Die Preise findest Du hier: www.schladming-dachstein.at/de/Winter/Skitour-Fageralm
Ausgenommen sind Besitzer eines gültigen Saisonskipasses – bitte diesen Saisonskipass mitnehmen und bei der Ticketstation vorweisen – danke!


Vom Gasthof Unterreith an der Fageralm Talstation gehst Du über die Übungswiese zum Waldrand und folgst dann dem Pistenrand des Skiweges von der Fageralm. Während des Aufstieges zur Bergstation der Forstaubahn (Du unterquerst diese einige Male) querst Du auch einige Male die Talabfahrt - Vorsicht ist geboten!

Ab Bergstation Forstaubahn folgst Du rechts der Talstation Jägerlift dem Jägerlift Skiweg und danach - in etwa - dem Sommerwanderweg Nr. 2 bis Du bei der Unterbergalm das weitläufige Almgebiet der Fageralm erreichst. Vorbei an der Lechneralm und der Premhütte steigst Du weiter auf bis Du die Trasse der sommerlichen Fagerstraße erreichst, der Du dann bis zur Trinkeralm weiter folgst. Von dort sind es noch etwa 100 Höhenmeter und ein halber Kilometer bis zur Bergstation Hinterfager und der Goliath-Riesenschaukel wo Du Dein Ziel erreicht hast.

Die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsroute oder entlang der Talabfahrt Forstau.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Skitourenausrüstung bestehend aus Skiern/Splitboard, Fellen und Stöcken
    • Lawinenverschüttetensuchgerät (LVS), Schaufel und Sonde
    • Leibchen & Haube zum Wechseln
    • Sonnenbrille für den Aufstieg, Skibrille & Helm für die Abfahrt
    • Warme Handschuhe, evtl. leichte Handschuhe für den Aufstieg
    • Thermoskanne mit einem warmen Getränk, zB Tee und Müsliriegel
  • Anreise:

    Von Westen:

    Von der A10 Tauern-Autobahn bei Altenmarkt abbiegen und nach Radstadt auf der B99 Bundesstraße. Du bleibst auf dieser bis zum Kreisverkehr am Ende von Radstadt und nimmst dort die 3. Ausfahrt nach Forstau. Von hier sind es ca. 6 km vorbei am Familienhotel Seitenalm und über die Passhöhe bis zur Talstation der Forstaubahn.

    Von Osten:

    Von der A9 Phyrn-Autobahn bei Liezen abzweigen und auf der B320 Ennstalbundesstraße vorbei an Schladming bis nach Gleiming und dort auf die L721 Gleimingstraße abzweigen. Weiter nach Forstau (ab Landesgrenze Salzburg L223) bis zur Talstation der Forstaubahn.

     

  • https://www.reiteralm.at/de/winter/fageralm

  • Geheimtipp:

    Die Fageralm ist ein schneereiches Hochalmgebiet, die einige schöne Varianten zur Abfahrt bietet.

  • Quelle: Erlebnisregion Schladming-Dachstein
  • Autor: Gerhard Pilz

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplätze stehen bei der Talstation Forstaubahn ausreichend zur Verfügung. 

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Skibus 900S von Schladming (vom Bahnhof gehst Du ca. 250 m zur Bushaltestelle an der Skistation Planai-West) zur Fageralm. Der Start der Tour befindet sich ca. 50 Meter entfernt beim Gasthof Unterreith, Forstau.

    HIER kannst Du die Busfahrpläne finden.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


GPS-Daten und Orientierungshilfen

Verfügbare GPS-Daten sind – wie auch Wanderkarten – nur eine Orientierungshilfe, da diese nie ein genaues Abbild oder den Detailreichtum eines Weges in der Wirklichkeit darstellen können. Gerade bei Gefahrenstellen muss deshalb am Ende immer anhand der Gegebenheiten vor Ort entschieden werden, ob und wie der weitere Wegverlauf aussieht.

Im Notfall bitte folgende Notrufe wählen:

  • 140 - für alpine Notfälle - österreichweit
  • 112 - Euro Notruf GSM Notrufservice

Im Winter ist auch auf vermeintlich einfachen Touren Vorsicht geboten. An schattigen Stellen kann der Untergrund leicht eisig sein, an Hängen herrscht möglicherweise Lawinengefahr. Bergsport unterliegt deshalb – im Winter umso mehr – vor allem der Eigenverantwortung. Vor jeder Skitour oder Schneeschuhwanderung sollte unbedingt der aktuelle Lawinenbericht eingesehen werden - zu finden unter www.lawine.at.

Tourismusverbände oder Lawinenwarndienste übernehmen keinerlei Haftungen aufgrund von gemachten Angaben.

Für detaillierte Beschreibungen wende Dich bitte an eine lokale Alpinschule oder einen Bergführer: www.schladming-dachstein.at/Bergführer


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen