Impressionen des Wanderwegs



Diese entspannte Schneeschuhwanderung führt Dich zum kleinen Star der Planneralm. Mit winterlichem Weiß zugedeckt ist der verschneite Bergsee auch im Winter ein lohnendes Ziel.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.45 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Planneralm
  • Aufstieg: 210 m
  • Abstieg: 210 m
  • Niedrigster Punkt: 1600 m
  • Höchster Punkt: 1810 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ist der Plannersee im Sommer ein beliebtes Wanderziel für Familien mit Kindern, so ist er im Winter ein idyllischer Geheimtipp für Dich als Schneeschuhwanderer. Vor allem, wenn Du es gerne etwas entspannter angehen möchtest. Schritt für Schritt, abseits der Pisten, bewegst Du dich hier auf weichstem Schnee. Ob Du oben den See erblicken kannst? Eher nicht, denn im höchsten Skidorf der Steiermark hält er unter einer dicken Schneedecke Winterschlaf.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    •  Immer wichtig: Schneeschuhe, Winterbergschuhe bzw. feste Bergschuhe sowie Teleskopstöcke mit Schneeteller
    • Packe in den Rucksack neben Essen und warmen Getränken auch Ersatzkleidung und ein Erste-Hilfe-Set
    • Wähle Deine Bekleidung nach dem Zwiebelschichtsystem aus
    • Ein LVS-Gerät, Sonde und Schaufel sind, wie beim Skitourengehen, im alpinen Gelände Voraussetzung
    • Verwende einen Rucksack, an dem Du die Schneeschuhe gut befestigen kannst
    • Einpacken solltest Du auch Karten und/oder Tourenbeschreibungen. Es helfen Dir auch GPX-Tracks am Handy oder am GPS-Gerät
    • Verleihmöglichkeit für Schneeschuhe, Stöcke und Sicherheitsausrüstung bei Sport Scherz und Sport Schöttl
  • Anreise: Von der Ennstalbundesstraße (B320) an der Kreuzung Trautenfels Richtung Irdning, Donnersbach, Donnersbachwald abzweigen. Im Ort Donnersbach nach dem Ortszentrum links Richtung Planneralm abbiegen. 12 km lange Auffahrt über die mautfreie Bergstraße bis hinauf zur Planneralm.
  • Tourismusinformation: www.schladming-dachstein.at

    Tourismusblog: www.derbergdastal.at

     

    Tourismusverband Schladming-Dachstein 

    Ramsauerstraße 756

    8970 Schladming

    T: +43 3687 23310

    info@schladming-dachstein.at

    Müll auf Wiesen und Wegen können Berg und Tal gar nicht riechen. Nimm ihn bitte mit. Land- und Forstwirtschaft sind für Berg und Tal wichtige Partner. Sie gestatten Dir, viele ihrer Wege zu begehen und zu befahren. Sei Dir bewusst, nur ein gutes Miteinander gewährleistet auch in Zukunft Dein Freizeitvergnügen.



    Sport Scherz
    Bei der Riesneralm, auf der Planneralm und in Wörschach
    +43 (0)3682 22383
    sport-scherz.at

    Sport Schöttl
    Auf der Planneralm und in Irdning
    +43 (0)3682 22952 0
    sport.schoettl.at

    Lawinenworkshops im Lawinensuchfeld bietet die örtliche Skischule an:

    Ski & Freerideschool Planneralm
    +43 (0)660 7445538
    www.freeski.school

  • Geheimtipp: Zum Aufwärmen nach der Wanderung laden die Hütten und Gasthöfe auf der Planneralm ein.
  • Quelle: Erlebnisregion Schladming-Dachstein
  • Autor: Barbara Luidold

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Kostenloses Parken am großen Parklplatz auf der Planneralm
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Auf die Planneralm fährt im Winter an den Wochenenden sowie in den Steirischen und Wiener Semesterferien ein Skibus.

    Fahrplan


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Vor jeder Schneeschuhwanderung solltest Du unbedingt den aktuellen Lawinenbericht einsehen - zu finden unter www.lawine-steiermark.at Bergsport und die Beurteilung der Lage vor Ort unterliegen - im Winter umso mehr - vor allem der Eigenverantwortung. Tourismusverbände oder Lawinenwarndienste übernehmen keinerlei Haftungen aufgrund von gemachten Angaben.

  • Unternimm keine Schneeschuhwanderung alleine. Gemeinsam macht’s ohnehin mehr Spaß.
  • Verhalte Dich stets risikobewusst und reagiere auf Gefahrenzeichen.
  • Beachte bestehende Regelungen wie z. B. Jagdsperr- und Wildschutzgebiete, Aufforstungs- oder Jungwuchsflächen
  • Dein Handy solltest Du stets gut aufgeladen dabei haben. Hast Du auch die Notfallnummer 140 der Bergrettung gespeichert? Wenn Du keinen Empfang hast, nimm die Sim-Karte raus und wähle 112.
  • Vor jeder Skitour oder Schneeschuhwanderung sollte unbedingt der aktuelle Lawinenbericht eingesehen werden - zu finden unter www.lawine-steiermark.at. Bergsport und die Beurteilung der Lage vor Ort unterliegt - im Winter umso mehr - vor allem der Eigenverantwortung. Tourismusverbände oder Lawinenwarndienste übernehmen keinerlei Haftungen aufgrund von gemachten Angaben.

Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen