Impressionen des Wanderwegs



Auf Infotafeln werden Bedürfnisse und Lebensgewohnheiten des heimischen Wildes beschrieben. Mit ein wenig Glück kann man Rehe auf Wiesen und Feldern beobachten. Sie ziegen sich in den frühen Morgenstunden oder in der Abenddämmerung. Rehkitze sind durch ihre Fellzeichnung so gut getarnt, dass sie im hohen Gras fast unsichtbar sind. Sie bleiben bei Gefahr reglos liegen um nicht entdeckt zu werden.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 4.76 km
  • Zeit: 1.2 Stunden
  • Startpunkt:
    St. Veit in der Gegend
  • Aufstieg: 80 m
  • Abstieg: 251 m
  • Niedrigster Punkt: 739 m
  • Höchster Punkt: 918 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Gasthof Krapinger gehen wir geradeaus Richtung Velden. In Velden angekommen links fast 360 Grad abbiegen und die zweite Ausfahrt auf der rechten Seite nehmen. Von dort führt uns der Weg durch den Wald nach Wildbad Einöd. Man hält sich dabei an der Wegnummer 13. In Wildbad Einöd dann die Fußgängerunterführung unter der Bundesstraße durch und direkt zur Therme Wildbad.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    festes Schuhwerk

  • Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
    A-8820 Neumarkt in der Steiermark, Hauptplatz

    Tel. +43 (0)3584 / 2005
    Fax: +43 (0)3584 / 2005-4
    www.natura.at
    info@natura.at | lambrecht@natura.at 

  • Quelle: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
  • Autor: Hannah Tautscher

Anreisemöglichkeiten

  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.oebb.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen