Impressionen des Wanderwegs



Eine reizwolle Waldwanderung  vom höchstgelegenen Krankenhaus der Steiermark auf den Gipfel - ein wahres Naherholungsgebiet bei Murau, das auch als Luftkurort bekannt wurde.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.86 km
  • Zeit: 4.2 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Stolzalpe Haus 2 , ca. 6,5 km von Murau
  • Aufstieg: 527 m
  • Abstieg: 527 m
  • Niedrigster Punkt: 1289 m
  • Höchster Punkt: 1817 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Stolzalpe ist nicht nur für das allgemeinde und orthopädische Landeskrankenhaus bekannt, sondern auch für die vielen Sonnenstunden - mit ein Grund dafür, dass hier im Jahr 1920 das erste Kinderheim für tuberkulosekranke Kinder errichtet wurde. Mittlerweile ist der Standort Stolzalpe für orthopädische Medizin und die Reha-Klinik bis weit über die Grenzen der Steiermark hinaus bekannt.

Unsere "gesundheitsfördernde" Schneeschuhtour führt durch dieses bewaldete Gebiet, das über Murau thront, bis zum Stolzalpe Gipfel und vorbei an der Kapelle.


Vom Startpunkt am Parkplatz des Haus 2 auf der Stolzalpe halten wir uns an die gelbe Hinweistafel Richtung Stolzalpe. Entland der Forststraße geht es bergauf, wobei wir einen schönen Blick auf das obere Murtal haben. An den nächsten zwei Weggabelungen halten wir uns zuerst rechts und dann links, bis wir von der Forststraße auf einen kleinen Hohlweg kommen. Teilweise geht es durch einen dichten Fichtenwald, wobei wir der Markierung folgen und uns abwechselnd auf der Forststraße und auf Wanderwegen befinden. Zwischendurch können wir in das Rantental und Richtung Krakau blicken, bis wir auf einem kurzen steilen Stück zur Kapelle unter dem Gipfel (auf 1.810 m) kommen. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum waldfreien Gipfel mit toller Aussicht. Zurück geht es auf dem gleichen Weg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Schneeschuhe, Teleskopstöcke mit Schneetellern, Bergschuhe, Handschuhe, Sonnenschutz (Brille, Creme, Lippenstift), Kopfbedeckung (Haube / Stirnband / Tuch), evtl. Gamaschen (Bekleidung bitte nach dem Zwiebelprinzip wählen!), Softshellhose oder dünne Skihose (auch eine warme..Wanderhose ist möglich), Wasserdicht-atmungsaktive Jacke, Fleecejacke, Langarmshirt, T-Shirt
    • Warme Kleidung, da es am Gipfel windig sein kann

     WAS IMMER IN EINEM RUCKSACK SEIN SOLLTE: Thermoskanne und/oder Trinkflasche, Proviant (Jause bzw. Müsliriegel), Stirnlampe, Handschuhe, Sonnenschutz (Brille, Sonnencreme), Kopfbedeckung, Gesichtscreme (Kälteschutz), Taschentücker, Kleines Erste-Hilfe-Set (Blasenpflaster), Handy

    Schneeschuhe-Verleih bei Sport Pintar in Murau, Tel. +43 3532 2397

  • Einkehrmöglichkeit beim Gasthof Käferhube

    Geführte Schneeschuhwanderungen in der Region Murau-Kreischberg: Termine auf www.murau-kreischberg.at

  • Geheimtipp:

    Führungen in der Gesundheitswerkstätte des LKH Stolzalpe: Mittwoch um 15:30 Uhr oder nach Voranmeldung bei Hr. Schwarz Tel. +43 664 913 03 45

  • Quelle: Tourismusverband Region Murau
  • Autor: Tourismusverband Region Murau

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


    • Bei starkem Nebel Wegfindung schwierig.
    • Die Lawinengefahr ist eher gering, wenn man auf dem Weg bleibt
    • Ausrüstungsliste beachten

    Inspirationsbroschüre bestellen

    Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

    • 10 Momente zum Träumen und Erleben
    • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
    • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
    • Sammlung für deine Wandermomente
    Jetzt bestellen

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
    Optionen
    Google Analytics 3
    Hotjar
    Facebook Pixel
    Pinterest
    Google Analytics 4
    Zustimmen