Impressionen des Wanderwegs



Abzweigung nach Granderalm - Schleierwasserfall - Going, Hüttling


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.08 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Erste Abzweigung nach der Granderalm
  • Aufstieg: 40 m
  • Abstieg: 470 m
  • Niedrigster Punkt: 818 m
  • Höchster Punkt: 1298 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Bei der ersten Abzweigung nach der Granderalm, nehmen Sie den Steig 819/824 Richtung Süden Schleierwasserfall. Nach einer kurzen ausgesetzten Stelle steigen Sie über eine ca. sechs Meter lange und steile Leiter ab. Danach geht es steil abwärts durch den Wald bis Sie das Natur- und Klettereldourado des Schleierwasserfalls erreichen.
Genießen Sie das beruhigende Rauschen des Wassers und wenn Sie Glück haben, können Sie den einen oder anderen Kletterer in den Wänden beobachten.
Vom Schleierwasserfall wandern Sie nun auf dem Steig und später der Forststraße 818 Richtung Süden zum Parkplatz nach Going, Hüttling.

Voraussetzung: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (lange Leiter!)


Bei der ersten Abzweigung nach der Granderalm, nehmen Sie den Steig 819/824 Richtung Süden Schleierwasserfall. Nach einer kurzen ausgesetzten Stelle steigen Sie über eine ca. sechs Meter lange und steile Leiter ab. Danach geht es steil abwärts durch den Wald bis Sie das Natur- und Klettereldourado des Schleierwasserfalls erreichen.
Genießen Sie das beruhigende Rauschen des Wassers und wenn Sie Glück haben, können Sie den einen oder anderen Kletterer in den Wänden beobachten.
Vom Schleierwasserfall wandern Sie nun auf dem Steig und später der Forststraße 818 Richtung Süden zum Parkplatz nach Going, Hüttling.

Voraussetzung: Trittsicherheit und Schwindelfreiheit (lange Leiter!)


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Rucksack, Wander/Bergschuhe, Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung), Regenschutz (Hardshell), Kälteschutz (Handschuhe und Mütze), Trinkflasche, Verpflegung für Zwischendurch, ev. Wanderstöcke, Erste Hilfe Ausrüstung, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte/Tourenbeschreibung (GPX-Track)

    Für Hüttenübernachtung zusätzlich:
    Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe, Toilettsachen & Handtuch, persönliche Medikamente, Stirnlampe, Ausweis und Versicherungskarten (AV-Ausweis), Bargeld, Ladegerät für Mobiltelefon

    Die Wanderstrecken zwischen den Hütten sind oft recht lang, es wird empfohlen sich mit ausreichend Proviant und Wasser auszustatten sowie Übernachtungen in den Unterkünften rechtzeitig zu buchen.
  • Quelle: Tourismusverband WILDER KAISER

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen