1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage - Ihre Wünsche
Optional: Erzhält uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Impressionen des Wanderwegs



Familien-Picknick auf der Almwiese mit allerlei Alpentieren. Tipp: Fernglas mitnehmen zum Beobachten von Gämsen im Fels.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.09 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Wanderstartplatz Jägerwirt, Scheffau (886 m)
  • Aufstieg: 326 m
  • Abstieg: 326 m
  • Niedrigster Punkt: 884 m
  • Höchster Punkt: 1210 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Start ist beim Gasthof Jägerwirt. Nun geht es über einen gemütlichen Wanderweg (Nr. 826) über Almwiesen am Fuße des Wilden Kaiser hinauf zur unbewirtschafteten Wegscheid-Hochalm (1.381 m). Genießen Sie Ihre mitgebrachte Jause auf der Almwiese, dazu die beeindruckende Aussicht auf die Gipfel des Scheffauers, Hackenköpfe, Wiesberg, die Kopfkraxe und das Sonneck. Ganz im Osten sehen Sie noch den Sockel des Treffauers. Auch wenn bei dieser Wanderung keine Einkehrmöglichkeit als Ziel wartet, können große und kleine Bergwanderer zwischen Bergblumen und Kühen in der Wiese liegen oder ein Bad in einer der Gumpen – Badewannen der Natur – nehmen und den Tag genießen. Vielleicht entdecken Sie ja auch noch ein paar Gämsen in den umliegenden Wänden des Wilden Kaisers. Wieder talwärts geht es über den Forstweg und entlang des Wegscheidbaches zum Ausgangspunkt Jägerwirt zurück.

Besonderheiten entlang des Weges:
Mitgebrachte Jause genießen - hier gibt es keine Einkehrmöglichkeit.


Start ist beim Gasthof Jägerwirt. Nun geht es über einen gemütlichen Wanderweg (Nr. 826) über Almwiesen am Fuße des Wilden Kaiser hinauf zur unbewirtschafteten Wegscheid-Hochalm (1.381 m). Genießen Sie Ihre mitgebrachte Jause auf der Almwiese, dazu die beeindruckende Aussicht auf die Gipfel des Scheffauers, Hackenköpfe, Wiesberg, die Kopfkraxe und das Sonneck. Ganz im Osten sehen Sie noch den Sockel des Treffauers. Auch wenn bei dieser Wanderung keine Einkehrmöglichkeit als Ziel wartet, können große und kleine Bergwanderer zwischen Bergblumen und Kühen in der Wiese liegen oder ein Bad in einer der Gumpen – Badewannen der Natur – nehmen und den Tag genießen. Vielleicht entdecken Sie ja auch noch ein paar Gämsen in den umliegenden Wänden des Wilden Kaisers. Wieder talwärts geht es über den Forstweg und entlang des Wegscheidbaches zum Ausgangspunkt Jägerwirt zurück.

Besonderheiten entlang des Weges:

Mitgebrachte Jause genießen - hier gibt es keine Einkehrmöglichkeit.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Rucksack, Wander/ Bergschuhe, Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme), Trinkflasche, Verpflegung für Zwischendurch, evtl. Wanderstöcke, Erste Hilfe Ausrüstung, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte/ Tourenbeschreibung (GPX-Track)
  • Quelle: Tourismusverband WILDER KAISER

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz Jägerwirt, Scheffau (886 m) – kostenlos

  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Parkplatz Jägerwirt, Scheffau (886 m) – kostenlos

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen