Impressionen des Wanderwegs



Aussichtsreiche Wanderung auf teils ausgetretenen, teils gebahnten Winterwanderwegen auf den Hausberg Brüggelekopf.


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.48 km
  • Zeit: 4.3 Stunden
  • Startpunkt:
    Alberschwende Dorfplatz
  • Aufstieg: 463 m
  • Abstieg: 463 m
  • Niedrigster Punkt: 730 m
  • Höchster Punkt: 1183 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Dorfplatz führt der Winterwanderweg über sonnige Hänge nach Lanzen und Tannen. Durch ein Waldstück erreicht man Müselbach und schließlich die Parzelle Kaltenbrunnen oberhalb von Egg. Von hier hat man einen schönen Rundumblick in die Vorderwaldgemeinden des Bregenzerwaldes.
Der Weg führt weiter durch die Ferienhaussiedlung und über einen teils ausgetretenen Waldweg erreicht man dann den Brüggelekopf. Vom Gipfel des Berges genießt man einen schönen Ausblick auf den Bodensee und in die Bergwelt des Bregenzerwaldes.

Zurück geht es auf demselben Weg oder etwas kürzer entlang der Rodelbahn. Es gibt auch die Möglichkeit, im Alpengasthof Brüggele während der Öffnungszeiten einen Rodel auszuleihen und hinunter zu rodeln. Die Rodel können am Tannerberg in einem Container zurückgegeben werden.

 


Vom Dorfzentrum Alberschwende führt ein schöner und sonniger Winterwanderweg nach Tannen. Nach einem Waldstück erreicht man schließlich Müselbach. Hier hat man einen wunderschönen Ausblick in die Vorderwaldgemeinden Lingenau, Langenegg, Doren und Sulzberg.
Weiter führt der Weg nach Kaltenbrunnen, eine Parzelle oberhalb von Egg. Durch die Ferienhaussiedlung gelangt man dann in das Alpgebiet des Brüggelekopfs mit dem Alpengasthof Brüggele am Fuße des Berges.
Die Besteigung des Gipfel lohnt sich, denn von dort hat man einen schönen Ausblick auf den Bodensee und in die Bergwelt des Bregenzerwaldes.

Retour geht es auf dem selben Weg oder etwas schneller mit dem Rodel ins Tal. Rodelverleih ist im Alpengasthof Brüggele.

 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    - festes Schuhwerk
    - Winterbekleidung

  • Anreise:

    aus Deutschland:
    Autobahn Lindau - Pfänder Tunnel - Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflicht) - Bregenzerwald - Alberschwende;
    oder Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Ach - Riefensberg - Krumbach - Hittisau

    aus der Schweiz: Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Alberschwende

  • Kultur am Weg: Der Lorenapass ist ein alter Übergang in den Bregenzerwald. Dieser war vom Mittelalter bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts die bevorzugte Verbindung mit dem Rheintal. Der aussichtsreiche Sonnenhang von Kaltenbrunnen wurde schon im Mittelalter als Vorsäßgebiet genutzt und ist spätestens seit dem 18. Jahrhundert von einigen Familien ständig bewohnt

  • Geheimtipp:

    Zurück ins Tal mit dem Rodel. Rodelverleih im Alpengasthof Brüggele (Öffnungszeiten beachten)

     

    Einkehrmöglichkeit:
    Berggasthaus Brüggele, Gasthaus Alpenrose (Kaltenbrunnen)

  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Schneider

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Dorfplatz Alberschwende oder bei der ehemaligen Talstation der Brüggelekopf Seilbahn

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    www.vmobil.at

    Landbus Linie 35 und 40, Bushaltestelle Dorfplatz Alberschwende oder Hof-Bühel


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


 NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen