Impressionen des Wanderwegs



Ein schöner familienfreundlicher Rundweg durch Bizau.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.93 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Bizau-Dorfzentrum
  • Aufstieg: 84 m
  • Abstieg: 84 m
  • Niedrigster Punkt: 676 m
  • Höchster Punkt: 726 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Wanderung führt in die Parzelle Brandegg, wo Damwild mit Brot gefüttert werden kann. Auf einem kurzen Abstecher gelangt man zur Wetzsteinhöhle (Zugang zur Wetzsteinhöhle ist mit dem Kinderwagen nicht möglich).
Über den Oberfeldweg und den Moosweg gelangt man wieder zurück ins Ortszentrum von Bizau.


Von Bizau Ortsmitte führt die Wanderung Richtung Oberdorf in die Parzelle Brandegg, wo Damwild mit Brot gefüttert werden kann. Auf einem kurzen Abstecher gelangt man zur Wetzsteinhöhle. Aufgrund von Steinschlaggefahr ist der Zugang zur Wetzsteinhöhle gesperrt und nur von außen sichtbar. Danach geht es auf dem Moosrundweg oder auf dem Barfußweg zurück ins Ortszentrum.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

     

    • festes Schuhwerk mit guter Sohle
    • Regenjacke
    • Jause und Getränke
    • Sonnencreme und Sonnenbrille
    • Informationen über die Wetterverhältnisse einholen
  • Anreise: Aus Deutschland: Ulm - Memmingen - Kempten - Oberstaufen bzw. Bodensee - Lindau - Pfändertunnel - Dornbirn/Nord - Bödele oder Achraintunnel - Alberschwende - Bezau - Bizau

    Aus d. Schweiz: Zürich - St. Gallen - St. Margarethen - Dornbirn - Bödele oder Achraintunnel - Alberschwende - Bezau - Bizau
  • Geheimtipp:

    Einkehrmöglichkeiten
    Gasthäuser in Bizau

    Rasten & Spielen
    Wildgehege, Wetzsteinhöhle

  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Sohm

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Ortszentrum Bizau

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


• Nur mit guter körperlicher Kondition in die Berge gehen.
• Als Ausrüstung sind wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe, Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln zu empfehlen. Sonnenbrille und Sonnenschutz nicht vergessen.
• Jause und (warme) Getränke mitnehmen.

 
NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)
   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

 


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen