Impressionen des Wanderwegs



Das Winterwonderland Lech Zürs am Arlberg ist bekannt für seine wunderschönen Skipisten & traumhaften Tiefschneeabfahrten. Doch auch die Winterwanderrouten sind beliebte Ziele.


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 1.85 km
  • Zeit: 0.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Lech Zürs Tourist Information
  • Aufstieg: 205 m
  • Abstieg: 0 m
  • Niedrigster Punkt: 1438 m
  • Höchster Punkt: 1645 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Willkommen im Winterwunderland Lech Zürs am Arlberg. Gerade von der Rudalpe genießt man im Winter einen magischen Blick auf das winterlich verschneite Omeshorn, die Berge in Zürs & das winterliche Lech mit der wunderschönen Kirche. Für alle Nicht-Skifahrer führt von Lech ein herrlicher Winterwanderweg zur Rudalpe und weiter nach Oberlech. Die wunderschöne Aussicht & eine Einkehr in der Rudalpe oder in den zahlreichen Restaurants in Oberlech entschädigt für den steilen Anstieg. Wer es gemütlicher möchte, dem empfehlen wir die Winterwanderwege im Zugertal oder direkt in Oberlech, da der Weg besonders bei weichem Schnee durchaus anspruchsvoll ist.


Vom Ortszentrum Lech geht es zunächst in Richtung Dorfbrunnen. Von hier folgt man der Beschilderung in Richtung Zug / Rudalpe und überquert den Lech in Richtung Hotel Schranz. Die Rudalpe fest im Blick geht es bergan  schließlich weg von der Straße auf den wunderschönen, aber steilen Winterwanderweg. Dieser führt in mehreren Serpentinen bergan bis zu Rudalpe, die sich für eine Einkehr anbietet. Danach geht es entweder über den selben Weg hinab ins Tal, oder man quert die Piste, um zum Winterwanderweg nach Oberlech zu gelangen. Von Oberlech kann man mit dem Ortsbus oder der Gondel hinab ins Tal.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Getränk, Jause, warme Kleidung, Kappe, Handschuhe und Busfahrplan.

  • Anreise:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

  • www.lechzuers.com

  • Geheimtipp:

    Eine Einkehr in der Rudalpe mit Blick auf das Omeshorn ist einfach herrlich. Reservieren nicht vergessen!

  • Quelle: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • Autor: Hannes Heigenhauser

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. Öffnungszeiten 07:00 – 20:00 Uhr.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie den Wetterbericht, sowie die aktuelle Lawinenwarnung.

NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen