Impressionen des Wanderwegs



Auf Schneeschuhen erkundest Du die kleine Ortschaft und erfährst dabei einiges Wissenswerte über die Geschichte.


 Schneeschuh
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.93 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Schwimmbad Partenen
  • Aufstieg: 92 m
  • Abstieg: 92 m
  • Niedrigster Punkt: 1038 m
  • Höchster Punkt: 1130 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Sage des "Gufelste" - der gespaltene Stein

Wie zieht man in den Bergen Grenzen? Am einfachsten entlang von Bächen oder entlang von Bergkämmen, dann gibt es ein gut sichtbares Hier und Dort. In der Silvretta brauchte es aber, zumindest der Legende nach, durchaus mal Blitz und Donner und somit ein Gottesurteil, um die langwierigen Grenzstreitigkeiten zwischen den Leuten aus dem Unterengadin und den Leuten des Montafons zu klären... (hier kommst Du zur ganzen Sage)


Die Tour startet an der Talstation der Vermuntbahn und führt der Ill entlang taleinwärts am Freibad und Schießstand vorbei. Neben der Loipe geht es bis zum Gufelste, vorbei am Gufelste und weiter bis zur Mautstelle der Silvretta-Hochalpenstraße.

Dort überqueren Sie die Straße, wandern vorbei an Bellamaisäß bis zur Maler Kapelle. Dort angekommen wandern Sie leicht bergwärts über Loch zur Talstation des Lifinarliftes (Schlepplift). Dort queren Sie die Straße und gehen neben der Loipe bis zum Vallülasaal. Über die alte Schulstraße gelangen Sie zum Feuerwehrhaus. Dort überqueren Sie noch einmal die Straße, damit Sie zum Ausgangspunkt zurück gelangen.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Schneeschuhe, Teleskopstöcke mit großen Tellern, Lawinenausrüstung mit LVS-Gerät, Lawinensonde und Lawinenschaufel, Tages-Wanderrucksack (ca. 30 Liter) mit Regenhülle ggf. mit Lawinenairbag, bequeme und wasserdichte Winterschuhe oder feste Wanderschuhe, die in die Bindung der Schneeschuhe passen, ggf. Gamaschen, warme und strapazierfähige Kleidung im Mehrschicht-Prinzip, Skijacke und -hose, Mütze/Stirnband, Schal, Handschuhe, ggf. Skibrille, Sonnen- und Regenschutz, Proviant und Trinkwasser, Thermosflasche mit Heißgetränk, Erste-Hilfe-Set, Taschenmesser, Handy, ggf. Stirnlampe und Reflektoren, Kartenmaterial, Biwaksack und Rettungsdeck
  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon,

    bis ins Zentrum Partenen. Wenige Meter nach Gasthof Partenerhof befindet sich auf der rechten Seite der Bischof-Rudigier-Platz. Links davon befindet sich der Vallülasaal mit dem energie.raum.

    www.maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 85 nach Partenen. Die Ausstiegsstelle ist: "Gasthaus Partenenhof".

    Retour ebenfalls mit der Buslinie 85 bis zum Bahnhof Schruns.

    vmobil.at

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    vmobil.at

     

  • Diese Tour ist in der Übersichtskarte "Aktivkarte Schnee" auf der Rückseite mit der grünen Nummer 3 eingezeichnet. Die Karte ist kostenlos in den Montafoner Tourismusinformation erhältlich.
  • Geheimtipp:

    Lass Dir die Sage um den Gufelste "Gespaltna Ste" nicht entgehen!

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Julia Eckert

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Talstaion Vermuntbahn (kostenfrei)

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen