Impressionen des Wanderwegs



Tag 1: Bergrestaurant Schafberg Hüsli - Gafierjöchle - Gafierplatten - Rätschenjoch - Chüecalanda - Obersäss - Untersäss - Bergstation Madrisabahn (ca. 4-5 Std.)

 

Tag 2: Bergstation Madrisabahn - Schlappiner Joch - Valzifenztal - Madrisahütte - Talstation Bergbahnen Gargellen (ca. 4-5 Std.)

 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 21.66 km
  • Zeit: 7.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Gargellner Bergbahnen
  • Aufstieg: 1079 m
  • Abstieg: 1780 m
  • Niedrigster Punkt: 1428 m
  • Höchster Punkt: 2603 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


In wunderbarer Landschaft kann die Welt der Schmuggler und der Säumer erforscht werden. Die zweitägige Bergwanderung rund um die Madrisa ist eine spannende Entdeckungsreise diesseits und jenseits der schweizerischen-österreichischen Grenze. Es wird auf historischen Pfaden in Höhen zwischen 1.900 und 2.600 m gewandert. Ein GPS-Gerät begleitet Dich und zeigt Dir die Geheimnisse der Schmuggler und die Verstecke der sogenannten "Kaffeelöcher". Schon vor Jahrhunderten hat sich ein reger Handel zwischen den Talschaften Montafon und Prättigau entwickelt. Durch die Staatsgrenze wurde der Handel illegal. Heute ist der Weg über die Grenze frei begehbar und bietet einzigartige Naturerlebnisse und spannende Geschichten.

 

Im Madrisa-Land bei der Bergstation der Madrisabahn (CH) können sich Kinder austoben, spielen und staunen. Denn es steht ein Sagenpark mit Riesenrutsche, Flying Fox, Kletterwand, Streichelzoo, Ponyreiten und vielem mehr zur Verfügung.

 

Alle Informationen zum buchbaren Package erhälst Du auf www.schmugglertour.com


Tag 1:

Die ersten Höhenmeter werden mit der Gargellner Bergbahnen bewältigt. Start der Tour ist beim Bergrestaurant Schafberg Hüsli an der Berstation. Von hier folgst Du der Beschilderung zum Gafierjoch (ca. 1 Std.). Die Wanderung führt unterhalb des Klettersteiges VAUDE Gargellner Köpfe entlang, vorbei am Schafbergsee (Speicherteich), bis Du nach rund einer halben Stunde das Gafierjoch erreichst und die Grenze zum ersten Mal in die Schweiz überquerst.

Beim Gafierjoch halte Dich zuerst nach rechts und anschließend geht es ein kurzes, steiles Stück abwärts, bevor der Anstieg in Richtung Rätschenjoch angegangen wird. Vom Gafierjoch aus erreichst Du das Rätschenjoch in ca. 1,5 Stunden. Am Rätschenjoch ist der höchste Punkt der Tour erreicht und Du kannst den Blick in die Berninagruppe, den Rätikon und die Silvretta schweifen lassen. Als nächstes erreichst Du das Hochtal Chüecalanda und über grüne Rücken von Glatteggen erreichst  Du Obersäss. In Obersäss erreichst Du einen aussichtsreichen Rastplatz.

Du steigst weiter ab und erreichst Untersäss und dann die Bergstation der Madrisabahn bei der Saaser Alp. In der Übernachtungsmöglich tauscht Du bei einem kräftigen Schmugglermahl spannende Geschichten mit anderen Wanderer aus. Im Nachtlager kommst Du am Berg zur Ruhe. 

 

Tag 2:

Von der Saaser Alp wanderst Du mühelos auf einem sehenswerten Höhenweg über das Zügenhüttli zum Älpli und über Schwarz Bach zum Schlappiner Joch. In ca. 2 Std. erreichst Du dann das Schlappiner Joch und passierst dann die Landesgrenze. Ein knackiger Abstieg beginnt und Du wanderst an einem Zollhäuschen vorbei und gelangst so immer tiefer ins Valzifenztal hinunter. Bei der oberen Valzifenzalpe wanderst Du auf einem breiten Weg das Valzifenztal entlang und erreichst nach 20 Minuten die Untere Valzifenzalpe. Kurz darauf erreichst Du die Madrisahütte. Dort kannst du auf die andere Flußseite wechseln. Entlang des rauschenden Valzifenzbaches wanderst Du nach Gargellen zurück. 

 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    knöchelhohe Bergschuhe mit gutem Profil, Wanderstöcke zu empfehlen

  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon bis St. Gallenkirch. Dort biegst Du dann rechts in die Gargellnerstraße ein und folgst dieser nach Gargellen hinauf. www.maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit den Buslinie 87 nach Gargellen. Die Ausstiegsstelle ist: "Schafbergbahn". Retour ebenfalls mit Buslinie 87 bis zum Bahnhof Schruns.

    vmobil.at

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    vmobil.at

  • Geheimtipp:

    SChweizer Franken nicht vergessen ;-)

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Roland Fritsch

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    kostenlose Parkplätze befinden sich bei der Talstation der Gargellner Bergbahnen.

    Hinweis: für Mehrtagestouren wird eine Bestätigung im Tourismusbüro Gargellen ausgestellt und diese muss gut sichtbar im Auto (Windschutzscheibe) angebracht werden.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen