Impressionen des Wanderwegs



Parkplatz Krähenberg (843 m) – Richtung Schönenbach über Iferalpe bis zur Querung der Subersach – Auenalpe über Hengstig – Richtung Sibratsgfäll über Nußbaumers Krähenberg – Parkplatz Krähenberg


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.3 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Sibratsgfäll - Parkplatz Krähenberg
  • Aufstieg: 438 m
  • Abstieg: 352 m
  • Niedrigster Punkt: 840 m
  • Höchster Punkt: 1078 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Sibratsgfäll verfügt über sechs beschilderte Trails unterschiedlichster Schwierigkeitsgrade. Diese Tour führt durch ein Wald- und Alpgebiet entlang der Subersach. Vom Parkplatz führt der Fahrweg steil hinauf zu Bilgeris Krähenberg. Ein Güterweg verläuft dann über die Iferalpe bis zur Querung der Subersach. Der Rückweg führt zu den Auenalpen, ehe man danach wieder die Subersach überquert (Wasserfall). Über Nußbaumers Krähenbergalpe gelangt man auf einem Güterweg zurück zum Ausgangspunkt.


Höhenmeter (Differenz): 355 m
Wegkategorie: weiß-rot-weiß
Bergwanderweg – bergtaugliche Schuhe mit griffiger Sohle empfohlen

Nordic Walker Beschreibung:
Schwere Strecke mit teils steilen An- und Abstiegen auf teilweise schwierigem Untergrund. Für erfahrene Nordic Walker und Trainierte.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: aus Deutschland: Autobahn Lindau - Pfänder Tunnel - Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflichtig) - Bregenzerwald - Hittisau - Sibratsgfäll;

    oder Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Ach - Riefensberg - Krumbach - Hittisau - Sibratsgfäll

    aus der Schweiz: Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Hittisau - Sibratsgfäll

  • Geheimtipp: Einkehrmöglichkeiten:
    Gasthäuser in Sibratsgfäll, Jausenstation
    Bilgeris Krähenberg
  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Sohm

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Krähenberg
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


• Nur mit guter körperlicher Kondition in die Berge gehen.
• Als Ausrüstung sind wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe, Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln zu empfehlen. Sonnenbrille und Sonnenschutz nicht vergessen.
• Jause und (warme) Getränke mitnehmen.
• Nicht zu spät aufbrechen – die Dämmerung setzt im Herbst früher ein.
• Informationen über die Wetterverhältnisse einholen. Nicht bei Nebel aufbrechen. Bei Wetterverschlechterung die Tour abbrechen.
• Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser sind hilfreich. Auf dem markierten Weg bleiben. • Biwaksack, Stirnlampe,Mobiltelefon und Erste-Hilfe-Paket mitnehmen.

Notruf-Nummern (kostenlos):
112 Euro-Notruf


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen