Impressionen des Wanderwegs



Diese herrliche leichte Bergwanderung führt Sie durch unberührte Talsenken und über aussichtsreiche Bergkämme.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.19 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Ruefikopfbahn
  • Aufstieg: 373 m
  • Abstieg: 980 m
  • Niedrigster Punkt: 1715 m
  • Höchster Punkt: 2413 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Wanderstartplatz vor dem Postamt geht es flussaufwärts zur Rüfikopfbahn und mit der Gondel direkt auf den Rüfikopf. Nun geht es den Alpweg abwärts zum Wegweiser, hier nehmen Sie den Weg links bergan auf ein Joch. Steil bergab gehts zum Ochsengümpel. Von hier an gehen Sie rechts bis Sie bergan bei einer Weggabelung wiederum rechts bergaufwärts zur Rauhekopfscharte gelangen. Sie erreichen bergab die Stuttgarter Hütte bei der Sie gemütlich einkehren und rasten können. Nun gehen Sie abwärts und erreichen den Wildbach und bald das Pazieltal. Weiter gelangen Sie zur Trittalpe und bald erreichen Sie einen Güterweg der Sie bergab nach Zürs führt. Weiter bergab an der Bergkirche vorbei erreichen Sie die Hauptstraße von wo aus Sie der kostenlose blaue Wanderbus wieder zurück nach Lech bringt.


Vom Wanderstartplatz Postamt folgen Sie der Lech-Promenade flussaufwärts bis zur Rüfikopfbahn. Mit der Gondel geht es hinauf auf den Rüfikopf (2.350 m). Von hier auf dem breiten Alpweg abwärts bis zum Wegweiser. Hier nehmen Sie den Wanderweg links hinauf auf ein Joch. Von dort geht es in Serpentinen relativ steil hinunter auf einen Sattel folgen Sie dem Weg weiter bergab bis zum Talboden des Ochsengümple. Folgen Sie dem Weg nach rechts ohne nennenswerten Höhenunterschied bis zum Talschluss. Erst ab hier geht es zuerst mäßig dann steiler werdend bergan bis zu einer Gabelung. Von hier aus geht es nach rechts hinauf zur Rauhekopfscharte. Nun geht es sanft bergab bis zur Stuttgarter Hütte. Nach einer Einkehr folgen Sie dem Weg mäßig steil abwärts bis Sie zu einem Wildbach gelangen. Von hier geht es ziemlich steil hinunter bis zum Talboden des Pazieltal. Ab jetzt geht es leicht abfallend bis zur Trittalpe. Auf einem Güterweg geht es weiter gemächlich bergab bis Sie in Zürs auf eine asphaltierte Nebenstraße treffen. Folgen Sie der Straße weiter bergab, an der Bergkirche vorbei bis Sie zur Hauptstraße gelangen. Von dort bringt Sie der kostenlose Wanderbus zurück zum Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

  • Anreise:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

  • https://www.lechzuers.com

     

     

  • Geheimtipp:

    Besonderheiten: Vom Bockbachsattel aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die Allgäuer Alpen bis hin zur Zugspitze.

    Sehenswürdigkeiten: Bergkirche Zürs – Burgartig erhebt sich der Sakralbau über mehrere Stockwerke. Und wie ein Bergfried markiert der dreigeschossige Turm die Bedeutung des Gotteshauses, zusätzlich gekennzeichnet durch ein großes Kreuz.

    Einkehrmöglichkeiten: Panoramarestaurant Rüfikopf, Stuttgarter Hütte und Restaurants in Lech.

  • Quelle: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • Autor: Lech Zuers Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. 

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

    Busfahrplan


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle östereichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen