Nature Watch im Nationalpark Hohe Tauern

Es ist 9 Uhr morgens und das Thermometer zeigt 4 Grad Minus, wenn sich Nationalpark-Ranger Emanuel Egger die Schneeschuhe für seine wöchentliche Nature Watch-Tour anschnallt. Mit Spektiv und Fernglas im Rucksack stapft Emanuel mit seinen Gästen durch den knirschenden Schnee im wildromantischen Ködnitztal in Kals am Großglockner. Sein Ziel: die Natur erleben und Wildtiere beobachten.

Gespannt warten die Teilnehmer, bis Emanuel mit seinem geschulten „Rangerauge“ die kleinen und großen Nationalparkbewohner in der verschneiten Winterlandschaft entdeckt. Und tatsächlich: unweit vom Ausgangspunkt erspäht Emanuel ein Gamsrudel und zwei Steinböcke am gegenüberliegenden Berghang. Der Ranger stellt das Swarovski-Spektiv so ein, dass alle Teilnehmer eine perfekte Sicht auf die Steinböcke und Gämse genießen können. „Das hätte ich jetzt aber nicht entdeckt“, ein Satz, den Emanuel am öftesten hört, wenn er mit seinen Wandergästen unterwegs ist. Es sind Momente wie diese, welche Emanuel daran erinnern, warum er seine Arbeit so liebt. „In und mit der Natur einen Wow-Effekt auslösen zu können ist das Schönste und zugleich Wichtigste meiner Arbeit. Dadurch erhöht sich die Wertschätzung gegenüber der Natur und die große Bedeutung unseres Naturschutzgebietes wird offensichtlich“, schwärmt der leidenschaftliche Ranger, welcher als einer der ersten Ranger Österreichs schon seit Jahren per du mit den Wildtieren des Nationalpark Hohe Tauern ist.

Wildtiere Nature Watch Tour © NationalparkHoheTauern_Robert_Maybach

5 Gründe warum man die Nationalparkregion Osttirol unbedingt in Begleitung erkunden sollte weiß Nationalpark-Ranger Emanuel:

1. Mehr in Osttirol entdecken

Wir Ranger führen neugierige Naturliebhaber gerne zu den schönsten, oft versteckten Plätzen in der Nationalparkregion Osttirol und wissen jede Menge über den Lebensraum heimischer Wildtiere und Pflanzen zu berichten

2. Einzigartiges Erleben

Bei unseren Tourenangeboten des Nationalparks wird jeder Augenblick zum unvergesslichen Erlebnis. Naturliebhaber können die schönsten Vollmondnächte, Sonnenuntergänge und Nature Watch Touren n im Winter genießen. Im Sommer reicht das Angebot von Wildtierbeobachtungssafaris, Fototouren, Gletscherwanderungen, mehrtägigen Trekkingtouren, Wassererlebnistouren Almenwanderungen u.v.m.

 

3. Jede Menge Spaß

Bei unseren Erlebnisprogrammen kommen alle voll auf ihre Rechnung. Die Big Five der Alpen und Tierspuren entdecken, Altersbestimmung von Wildtieren u.v.m.– als Nationalpark-Ranger vermitteln wir Groß und Klein unser Wissen mit viel Spaß und Liebe zum Detail.

4. Mehr Wissen sammeln

Wir sind als Nationalpark-Ranger bestens informiert: Ökologie, Botanik, Wildtiere, Gletscherkunde oder die Geschichte des Schutzgebietes sind unsere Spezialgebiete.

5. Zertifiziertes Know-how

Seit dem Jahr 2010 gibt es österreichweit eine einheitliche, fundierte Ausbildung, die mit dem Zertifikat „Österreichischer Nationalpark-Ranger“ abschließt.

Nature Watch Tour © NationalparkHoheTauern_Robert_Maybach

Noch mehr rund um die Region Osttirol