Impressionen des Wanderwegs



5 Erlebnisstationen vermitteln Wissen über die Welt der Bienen. Ein kurzweiliger Ausflug für die ganze Familie.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 0.92 km
  • Zeit: 0.7 Stunden
  • Startpunkt:
    Steinfeld - Gemeindeamt
  • Aufstieg: 50 m
  • Abstieg: 39 m
  • Niedrigster Punkt: 614 m
  • Höchster Punkt: 652 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Natur steckt voller Geheimnisse und ist voller Leben. Die besten Geschichten erzählen uns die kleinen Lebewesen der Natur, wie zum Beispiel die Bienen. Der Bienenwanderweg führt den Wanderer entlang eines kleinen und abwechslungsreichen Steigleins zu den Geheimnissen der Bienenvölker. Ambrosius, der Schutzpatron der Imker, stellt die erste der fünf Erlebnisstationen dar. Bienenhütte, erfrischende Wasserspiele, lebendige Ameisenhügel und Klangspiele an heimischen Holzarten erfreuen besonders das Herz der kleinen Naturentdecker. Natur ist Leben, genau das spürt man am Bienenwanderweg.


Den Hauptplatz in Steinfeld (Gemeindeamt) verlässt man über die schmale Gasse, die zwischen den Häusern nach Norden führt.   Nach wenigen Metern nimmt man die zweite Gasse links (Kirchweg) und gelangt so zum Wanderinfopunkt bei der Steinfelder Kirche, der als Startpunkt für den Bienenwanderweg dient. In wenigen Schritten (in westlicher Richtung) erreicht man den Ortsrand – eine Infotafel heißt den Wanderer hier am Bienenwanderweg willkommen. Ein kleiner Steig führt den Wanderer zunächst zu Ambrosius, dem Schutzpatron der Imker. Nun geht es wenige Höhenmeter bergwärts zur Bienenhütte. Über eine Naturstiege steigt man noch etwas höher, um zu den Wasserspielen zu gelangen und ein paar Minuten den faszinierenden Spielformen des Wassers zu folgen. Es geht wieder talwärts – vorbei am Ameisenhügel – hin zur interaktiven „Klangstation“ heimischer Holzarten. Hier kann man durch das Schlagen auf die verschiedenen Holzmuster die Unterschiede des Härtegrades der heimischen Hölzer erfahren. Schon schließt sich die kurze Runde wieder und man wandert auf bereits bekanntem Weg zurück in den Ort zur Steinfelder Kirche.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Über die B100 nach Steinfeld (beschildert) zum Gemeindeamt.
  • Quelle: Outdoorpark Oberdrautal
  • Autor: Michael Hohenwarter

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Steinfeld – Gemeindeamt

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen