Impressionen des Wanderwegs



Eindrucksvolle Gletschertour, auf der jedoch die Spaltengefahr keineswegs unterschätzt werden darf! Begehung ausschließlich in Begleitung eines Bergführers empfohlen!

 


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.69 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Eingang Gamsgrubenweg (Tunnel), Kaiser-Franz-Josefs-Höhe, Heiligenblut am Großglockner
  • Aufstieg: 500 m
  • Abstieg: 500 m
  • Niedrigster Punkt: 2129 m
  • Höchster Punkt: 2400 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Pasterze ist der größte Gletscher Österreichs und der längste der Ostalpen. Am Fuße des Großglockners gelegen zieht sie seit Jahrhunderten die Menschen in ihren Bann.

 

Tipp: Jeden Dienstag (Juni bis September) wird diese Tour im Rahmen des Exkursionsprogramms "Magischen Momente" der Hohe Tauern Nationalpark-Region in Kärnten durch einen professionellen Bergführer begleitet! Spüren auch Sie die Kraft, die von dem Gletscher ausgeht, und begeben Sie sich beim Gletschertrekking auf die Spuren der Eiszeit!Anmeldung unter +43 (0) 4824/2700-20 oder www.heiligenblut.at bis 17:00 Uhr am Vortag!


Von der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe zunächst entlang des Gletscherweges Pasterze - hier ident mit der 1. Etappe des Alpe-Adria-Trails - hinunter zum heutigen Gletscherrand. Entlang des Weges informieren die Jahreszahlen auf Infotafeln eindrucksvoll über die Geschwindigkeit des Gletscherrückganges. Nach ca. ½ Stunde wird der Eisrand erreicht, wo angeseilt wird. Jetzt geht es mit Steigeisen an den Bergschuhen auf den beeindruckenden Gletscher! Vorbei an blau schimmernden Gletscherspalten, lotrechten Gletschermühlen und filigranen Gletschertischen wird ein ganz besonderer Punkt am Fuße des atemberaubenden Hufeisenbruches angepeilt. Hier, direkt zu Füßen des Großglocknergipfels, nahe und doch sicher genug entfernt von den bizarren Eistürmen des Gletscherbruches werden Sie die Faszination dieser unberührten Eiswildnis spüren. Und sich vielleicht für einen Augenblick mitten in Grönland oder dem Himalaya wähnen!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Lange Hose und Pullover inkl. Handschuhe und Haube, stabile Wanderschuhe, Sonnencreme und Brille, Tagesrucksack mit Trinkflasche

  • Anreise:

     

     

  • magische-momente.nationalpark-hohetauern.at

     

     

  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkhaus auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Der Postbus fährt von Mitte Juni bis Mitte September 3 x täglich von Heiligenblut zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe und wieder retour.

     

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen