Impressionen des Wanderwegs



Wunderschöne Bergtour mit sensationellen Ausblicken. Über Almböden und Wälder, hinauf bis ins Hochgebirge.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.93 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Heiligenblut
  • Aufstieg: 1087 m
  • Abstieg: 0 m
  • Niedrigster Punkt: 1289 m
  • Höchster Punkt: 2376 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eine wunderschöne Tageswanderung mitten im Herzen des Nationalparks Hohe Tauern durch bergbäuerliche Kultur- und Almlandschaft, vorbei an der geschichtsträchtigen Bricciuskapelle bis hinauf zum Pasterzengletscher - den Großglockner stets im Blick. 


Die Route führt vom Ortszentrum (1288m) über die alte Glocknerstraße bis zur „Himmelschleife“. Nun geht es links weiter dem Haritzersteig folgend bis zur Bricciuskapelle (1629m), welche der Legende nach an jener Stelle errichtet wurde, an der der dänische Prinz Briccius im Jahre 914 ums Leben gekommen sein soll. Ein paar hundert Meter nach der Kapelle gelangt man zu einer Weggabelung:  Wir folgen dem rechten Weg (Tauernhöhenweg, Weg Nr. 1/ 743) und queren oberhalb der Baumgrenze mehrfach schmale Bächlein. Nach einer kurzen Rast, bei der man ungestört die Murmeltiere beobachten kann, geht es zügig zum Karl-Volkert-Haus (2148m) bergauf.  Man hat nun stets den Großglockner (3798m) vor Augen, zu dessen Füßen sich die Pasterze und der Margeritzen-Stausee ausbreiten. Die Großglockner-Hochalpenstraße ist erreicht. Vorbei am Glocknerhaus (2132m) und am Pasterzenhaus (2124m) führt der Weg knapp hinter letzterem rechts abzweigend hinauf zum Hohen Sattel auf die Franz-Josefs-Höhe (2369m). 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk und Tagesrucksack mit Getränk empfohlen. Einkehr bei der Briccius Sennerei Sattelalm, Karl-Volkert-Haus, Glocknerhaus und Restaurants an der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe. 
  • Anreise: Von Süden kommend über die Mölltal Bundesstraße - von Norden aus über die entgeltpflichtige Großglockner Hochalpenstraße bis nach Heiligenblut. 
  • Eine 2. Variante von Heiligenblut zur Kaiser-Franz-Josefs-Höhe führt nach der Bricciuskapelle vorbei am Leiterfall, über die Trogalm zur Pasterze. Details siehe hier

  • Quelle: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten
  • Autor: Nationalpark Region Hohe Tauern Kärnten

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Bei der Ortseinfahrt  Heiligenblut parken Sie Ihr Auto im Parkhaus (kostenpflichtig). Von dort aus 4 gemütliche Gehminuten zum Ausgangspunkt. Gratis Parkmöglichkeit am „schwarzen Platz“ im Ortsteil Winkl beim Hunguest Hotel Heiligenblut, von da rund 7 Minuten Gehzeit zum Ausgangspunkt.
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem öffentlichen Postbus von Winklern kommend bis zur Haltestelle Heiligenblut Seilbahn. Die Wanderung beginnt direkt von dort aus.
    Retour bietet sich der Postbus ab der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe an.
    (zur Fahrplanabfrage)


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Trittsicherheit und Schwindelfreiheit empfohlen!


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen