Impressionen des Wanderwegs



Eine einsame und längere Wanderung für Naturgenießer, die gerne abseits bekannter Wanderrouten unterwegs sind.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.25 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Zwickenberg - direkt westlich der Kirche
  • Aufstieg: 650 m
  • Abstieg: 672 m
  • Niedrigster Punkt: 989 m
  • Höchster Punkt: 1660 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ruhe und Idylle prägen die Mooswiesen oberhalb von Zwickenberg. Wie der Name schon nahelegt, handelt es sich bei den Mooswiesen um ein sehenswertes Flach- und Zwischenmoorgebiet auf ca. 1.500 m Seehöhe. Glücklich kann sich schätzen, wer auf der Tour zu den Mooswiesen den in Europa äußerst seltenen Sonnentau aufspürt. Aufgrund der sehr speziellen Standortansprüche gehört der Sonnentau zu den am meisten gefährdeten Pflanzen Österreichs. Die Mooswiesen - ein ideales Rückzugsgebiet für Auszeit in der Natur.


Ebenfalls bei der Kirche in Zwickenberg beginnt der Rundwanderweg „Mooswiesen“. Der Anstieg führt zunächst entlang der Routen zum Wildsee über wundeschöne Bergwiesen bergwärts, gleich am Anfang macht man über einen Wandersteig einige Höhenmeter.  In ca. 1.650 m Seehöhe - man hat hier den höchsten Punkt der Wanderung erreicht - führt der Forstweg abwärts zu den Mooswiesen, beim originellen Wegweiser links halten. Auf dem Plateau der Mooswiesen angelangt, marschiert man abwechselnd über liebliche Almwiesen und romantische Waldpartien in Richtung Westen, immer wieder den Blick auf die schroffen Wände der Lienzner Dolomiten gerichtet. Schließlich leitet der Forstweg den Wanderer über Almgelände bergab und man gelangt in einigen Kehren wieder an den Waldrand. Man tritt in den schattenspendenden Wald ein und wandert weiter bergab, bis man in ca. 1.200 m Seehöhe zur Buschenschenke Glader gelangt. Eine ausgiebige Jause stärkt den Wanderer hier für die noch verbleibenden 45 Minuten Fußmarsch - über die nun asphaltierte Fahrstraße - zurück zum Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Festes Schuhwerk
  • Anreise: Über die B100 nach Oberdrauburg. Am östlichen Ortsrand Auffahrt auf den Zwickenberg (beschildert).
  • Quelle: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten Tourismus GmbH
  • Autor: Michael Hohenwarter

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Zwickenberg – bei den Gasthöfen bei der Kirche

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen