Impressionen des Wanderwegs



Gemütliche Rundwanderung für jedes Familienmitglied, mit wunderschönen Aussichtspunkten, Ausstellungen und Einkehrmöglichkeiten.

Und wenn Sie Obst oder Brot dabei haben, können Sie dieses mit den Murmeltieren teilen. Es ist wirklich ein highlight, wie zutraulich diese wilden kleinen Tiere sind!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 1.26 km
  • Zeit: 0.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Oberste Etage des Parkhauses
  • Aufstieg: 38 m
  • Abstieg: 59 m
  • Niedrigster Punkt: 2364 m
  • Höchster Punkt: 2421 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Deck des Parkhauses beginnt die gemütliche und kurze Wanderung entlang des Weges zur Swarovski Beobachtungswarte. Hier empfehlen wir die Besichtigung der Ausstellung und ganz oben können Sie sich auf die Suche nach Murmeltieren, Steinböcken und Bartgeiern machen. Den Hochleistungsstarken Teleskopen entgeht fast nichts, denn im Umkreis befindet sich der Lebensraum der größten Steinwildkolonie des Nationalparks.

Sie setzen den Weg fort und erreichen den Teil des Kaiser-Fanz-Josefs Hauses, der nach dem Brand vor einigen Jahren wieder renoviert wurde. Das Gasthaus läd zur Stärkung ein, bevor Sie den Rundweg wieder zurück in Richtung Nationalparkplatz - neben dem Parkhaus, wandern.

Der Ausblick am Nationalparkplatz ist atemberaubend, der höchste Berg Österreichs liegt vor Ihnen, der größte Gletscher der Ostalpen lieg unter Ihnen. Auch befindet sich das Besucherzentrum - eine wirklich sehenswerte Ausstellung über 3 Etagen - und die orange Biwakschachtel mitten am Platz.


Leichte Wanderung für jedes Familienmitglied mit interessanten Stationen entlang der Strecke.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Für die Wanderung ist keine Ausrüstung notwendig. Jedoch, je nach Jahreszeit und Wetter kann es auf 2.400m Seehöhe schon frisch werden. Deshalb würden wir eine Jacke und ev. Stirnband empfehlen.
  • Anreise: Von Heiligenblut fahren Sie noch ca. 20 km die Großglockner Hochalpenstraße hinauf (ACHTUNG: Passstraße - Entgeldpflichtig)
  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Kärnten Hohe Tauern

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkhaus auf der Kaiser-Franz-Josefs Höhe;
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Der Linienbus zur Kaiser-Franz-Josefs Höhe fährt von Mitte Juni bis Anfang/Mitte September;

    Bitte fragen Sie nach den Fahrzeiten im Info- und Buchungscenter von Heiligenblut +43 4824 2700-20


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen