Impressionen des Wanderwegs



Lofer - Maria Kirchental – Scheffsnoth - Au – Lofer


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 16.21 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Lofer Tourismusverband
  • Aufstieg: 300 m
  • Abstieg: 300 m
  • Niedrigster Punkt: 601 m
  • Höchster Punkt: 891 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Wandern auf der Route der Klammen: 1. Wandertag

Auf uralten Wallfahrerwegen nach Maria Kirchental bis nach Au und nach Lofer zurück.


Der Tourismusverband Salzburger Saalachtal befindet sich am großen Parkplatz in Lofer – das Info-Team hilft gerne bei der Planung . Wir starten am Parkplatz, gehen über den Marktplatz und die Marktstrasse.

Beim Gasthof zum Schweizer biegen wir links ab Richung Bundesstraße, queren die Bundesstrasse und gehen über die Moserpromenade nach Bad Hochmoos. Weiter geht es dann über den Tiroler Steig nach Maria Kirchental (891m). Die Wallfahrtskirche, der Pinzgauer Barockdom, liegt in einem grünen Hochtal am Fuße der Loferer Steinberge.

 

Wallfahrtskirche Maria Kirchental - Entstehung: 1670 erbaute der Holzknecht Johann Schmuck aus St. Martin eine kleine hölzerne Kirche, 1688 interessierten sich auch die anderen Bauern für die Kirche und gemeinsam baute man eine größere gemauerte Kapelle und aus der Kirche St. Martin wurde ein altes gotisches Muttergottesbild mit Jesuskind übertragen. Anfangs wollte man die Kapelle zu einer Kirche erweitern. Aber als erzählt wurde, dass weiter drinnen im Mahd drei Kornähren gewachsen seien, deutete man dies dahin, das die Gottesmutter die Kirche an dieser Stelle haben wollte und die Kirche wurde dann dort von 1694 bis 1699 gebaut, wo sie jetzt steht. Es wurde der große Baumeister Fischer von Erlach bestellt, der einen großzügigen Plan erstellte.  Das Gnadenbild wurde in die Kirche übertragen und die Kapelle abgerissen, es steht an der Stelle jetzt zwischen den Linden ein Kreuz. Die Kirche besitzt eines der größten Votivbildersammlung, die in religiöser, volks- und trachtenkundlicher sowie historischer Hinsicht sehr interessant sind. Das älteste Votivbild ist von 1691.

Regens-und Mesnerhaus, Verkaufsbude und Pilgergasthaus vervollständigen die abgeschiedene Siedlung.

 

Wir gehen zurück über die Mautstraße und biegen dann ca. nach 800 m. rechts ab und wandern über die Lueginger Höhe nach Luftenstein. Dort queren wir die Bundesstraße, gehen über die Strowollnerbrücke nach Wildental. Nach dem Cafe Marianne biegen wir leicht links ab nach Strowolln und folgen dem Weg dann der Saalach entang, vorbei am Grubhofsteg bis Scheffsnoth. Dann wandern wir über den Wahpointweg nach Au, hier gehen wir bei der Antoniokapelle vorbei (wunderschöne kleine Kapelle). Über den Bairauer Park und den Teufelssteg kommen wir wieder zurück nach Lofer.  


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Wanderausrüstung

  • Pauschalangebot Wandern ohne Gepäck

    Trekkingtour auf der Route der Klammen: Lofer - Loferer Alm - Unken - Reith - St. Martin - Weißbach - Lofer.7 Übernachtungen - 6 Wandertage Wandern von Ort zu Ort, das Gepäck wird täglich nachtransportiert und wartet am Zielort.

  • Geheimtipp:

    Maria Kirchenthal - der Pinzgauer Barockdom -  ist ein beliebte Wallfahrtskirche in St Martin bei Lofer.  Bekannt ist sie auch für ihre große Votivtafel Sammlung.

  • Quelle: Salzburger Saalachtal
  • Autor: Salzburger Saalachtal

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


    Der Salzburger Steig ist aktuell gesperrt: Ausweichen über den Tiroler Steig.


    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 47 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen