Impressionen des Wanderwegs



Hauerseehütte (2.383 m) –> Felderjöchl (2.797 m) –> Frischmannhütte (2.192 m)


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.41 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Hauerseehütte
  • Aufstieg: 610 m
  • Abstieg: 825 m
  • Niedrigster Punkt: 2188 m
  • Höchster Punkt: 2795 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


  • Strecke: Steig
  • Anforderungen: Trittsicherheit, Schwindelfreiheit
  • Bergweg schwarz
  • Schwierigkeiten: keine besonderen Schwierigkeiten
  • Ausrüstung: normale Wanderausrüstung; ausreichend Verpflegung (Hauerseehütte nicht bewirtschaftet)
  • Übernachten, einkehren: Hauerseehütte, Frischmannhütte
  • Quereinstieg, -ausstieg: von Unterried bzw. Oberried (Gemeinde Längenfeld) zur Hauerseehütte (jeweils ca. 3,5 h Aufstieg, ca. 2,5 h Abstieg); von Umhausen zur Frischmannhütte (ca. 3,5 h Aufstieg, ca. 2,5 h Abstieg; alternativ Taxishuttle von Umhausen zur Hinteren Fundusalm – dann noch rund 30 min Aufstieg zur Frischmannhütte); von Köfels (Gemeinde Umhausen) zur Frischmannhütte (ca. 2,5 h Aufstieg, ca. 2 h Abstieg); Taxi Scharfetter T +43 (0) 5255 5858

SEENTOUR AM MITTLEREN GEIGENKAMM

Das erste Berggewässer befindet sich bereits direkt am Ausgangspunkt und hat der kleinen Hauerseehütte den Namen gegeben. Wir gehen zunächst leicht abwärts und am Unteren Spitzigsee vorbei. Dann wird das hintere Innerbergtal absteigend in nordwestlicher Richtung durchwandert. Der Steig verläuft in den Hängen über dem Felderkar. Anschließend müssen wir uns etwas anstrengen: In Serpentinen zieht die Route nach oben zum Weißen See unterhalb des knapp 2.800 m hohen Felderjöchls, das die Barriere hinüber zur Frischmannhütte darstellt. Man geht rechts am See vorüber, dann windet sich der versicherte Steig bald in felsigen, sehr steilem Gelände und erneut in Serpentinen hinauf zum Felderjöchl. Jenseits steigt man zunächst recht steil hinunter, um in der Folge gemütlich das Fernerkar unterhalb des Ploderferners zu durchwandern. Später leitet die Route östlich unter den Griesköpfen meist zügig hinab. Die letzten Meter führen schließlich über Almböden hinaus zur Frischmannhütte.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

     

    Normale Wanderausrüstung; ausreichend Verpflegung(Hauerseehütte nicht bewirtschaftet)

  • Anreise:

    Längenfeld liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online: 

    https://www.google.at/maps

     

  • Wussten Sie, dass…

    ...die 28 km lange Gebirgskette Geigenkamm von knapp 30 3000ern umgeben ist? Ihren Namen erhielt sie von ihrer höchsten Erhebung, der Hohen Geige (3.395 m).

     

    Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

     

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Längenfeld zur Verfügung:

    • Parkplatz in Lehn – nähe Heimatmuseum – kostenpflichtig
    • Parkplatz Oberried – Klettergarten – kostenpflichtig

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Umhausen zur Verfügung:

    • Parkplatz Mure – kostenlos
    • Bischoffsplatz – kostenpflichtig von 07:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    • Parkplatz Köfels (kostenpflichtig)
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Trittsicherheit, Schwindelfreiheit

Keine besonderen Schwierigkeiten


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen