Impressionen des Wanderwegs



Eine einzigartige Wanderung zur höchstgelegenen Hütte am Wilden Kaiser mit Panoramablick.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.49 km
  • Zeit: 6 Stunden
  • Startpunkt:
    Wanderstartplatz Infobüro, Going (764 m)
  • Aufstieg: 890 m
  • Abstieg: 890 m
  • Niedrigster Punkt: 760 m
  • Höchster Punkt: 1620 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Gestartet wird vom Wanderstartplatz Infobüro Going und Sie folgen dem Goinger Hausbach bis Sie zur Raiffeisenbank gelangen, biegen links ab und durchqueren die Unterführung. Nun halten Sie sich links und folgen dem Schwendterweg. Genießen dabei das Panorama des Wilden Kaisers, bis Sie zu Ansammlung von Bauernhöfen gelangen. Der Ortsteil Schwendt liegt am Sonnenplateau. Dort, inmitten der Höfe stehen Sie dem Wilder Kaiser ganz nahe und haben das ideale Fotomotiv. Sie folgen der Straße immer in Richtung Wilder Kaiser. Der Weg mündet in einen Schotterweg und dieser führt Sie durch den Wald. Die angenehme Ruhe und das Rauschen des Baches begleiten Sie. Bei der ersten Möglichkeit biegen Sie rechts ab und folgen dem Pfad über eine Brücke und sehen dann am Ende des Weges zur Ihrer linken den Tannbichl Parkplatz. Sie passieren den Schranken und wandern den Weg immer in Richtung Wilder Kaiser. Nach ca. 200 Metern erreichen Sie einen Brunntrog, der von den Quellen des Wilden Kaisers gespeist wird. Nehmen sie sich ruhig die Zeit und genießen die Erfrischung. Folgen Sie der Forststraße in Richtung Gaudeamushütte und diese mündet dann in einen Steig. Dieser führt Sie durch den schattenspendenden Wald. Kurz bevor Sie die Gaudeamushütte erreichen lichtet sich der Wald und Ihr freier Blick fällt auf den Wilden Kaiser in seiner vollen Pracht. Die Gaudeamushütte erfreut die Besucher mit Ihren hausgemachten Kuchen und Speisen. Folgen Sie nach einer Pause weiter dem Schild „Gruttenhütte über Klammlweg“. Genießen Sie den Ausblick von der höchstgelegenen Hütte - man spürt förmlich die Kraft des mächtigen Kaisergebirges. Nach einer Rast wandern Sie talwärts in Richtung Wochenbrunner Alm. Sie queren dabei ein paar Geröllfelder bevor der Weg in einen Waldweg übergeht. Mit dem Wildgehege gibt es besonders für Kinder so einiges zu entdecken, während die Erwachsenen sich kulinarisch verwöhnen lassen. Von nun an wandern Sie nur noch talwärts bis Sie links in Richtung Brennhütte abbiegen. Vor der Hütte führt ein Pfad in Richtung Going in den Wald und Sie erreichen am Ende dann die kleine Blattlkapelle. Hier biegen Sie rechts ab, vorbei am Blattlbauer und beim Blatthof führt Sie die Unterführung auf die andere Straßenseite. Nun wandern Sie entlang des Auwegs, der Goinger Hausbach begleitet Sie, bis zum Ausgangspunkt retour.


Gestartet wird vom Wanderstartplatz Infobüro Going und Sie folgen dem Goinger Hausbach bis Sie zur Raiffeisenbank gelangen, biegen links ab und durchqueren die Unterführung. Nun halten Sie sich links und folgen dem Schwendterweg. Genießen dabei das Panorama des Wilden Kaisers, bis Sie zu Ansammlung von Bauernhöfen gelangen. Der Ortsteil Schwendt liegt am Sonnenplateau. Dort, inmitten der Höfe stehen Sie dem Wilder Kaiser ganz nahe und haben das ideale Fotomotiv. Sie folgen der Straße immer in Richtung Wilder Kaiser. Der Weg mündet in einen Schotterweg und dieser führt Sie durch den Wald. Die angenehme Ruhe und das Rauschen des Baches begleiten Sie. Bei der ersten Möglichkeit biegen Sie rechts ab und folgen dem Pfad über eine Brücke und sehen dann am Ende des Weges zur Ihrer linken den Tannbichl Parkplatz. Sie passieren den Schranken und wandern den Weg immer in Richtung Wilder Kaiser. Nach ca. 200 Metern erreichen Sie einen Brunntrog, der von den Quellen des Wilden Kaisers gespeist wird. Nehmen sie sich ruhig die Zeit und genießen die Erfrischung. Folgen Sie der Forststraße in Richtung Gaudeamushütte und diese mündet dann in einen Wanderpfad. Der Pfad führt Sie durch den schattenspendenden Wald. Kurz bevor Sie die Gaudeamushütte erreichen lichtet sich der Wald und Ihr freier Blick fällt auf den Wilden Kaiser in seiner vollen Pracht. Die Gaudeamushütte erfreut die Besucher mit Ihren hausgemachten Kuchen und Speisen. Folgen Sie nach einer Pause weiter dem Schild „Gruttenhütte über Klamml“ und gelangen so zum Jubiläumssteig. Der schwarze Bergweg ist großteils mit Stahlseilen und einigen Tritthilfen/Leitern gesichert. Am Ende erreichen Sie die Gruttenhütte, die höchstgelegene Hütte am Wilden Kaiser. Hier kann man den Ausblick genießen und man spürt die Kraft des mächtigen Kaisergebirges. Nach einer Rast wandern Sie in Richtung Wochenbrunneralm, bergab ins Tal. Sie queren dabei ein paar Geröllfelder bevor der Weg in einen Waldweg übergeht. Es dauert nicht lange und Sie erreichen die Gaudeamushütte. Mit dem Wildgehege gibt es besonders für Kinder so einiges zu entdecken, während die Erwachsenen sich kulinarisch verwöhnen lassen. Von nun an wandern Sie nur noch talwärts bis Sie links in Richtung Brennhütte abbiegen. Vor der Hütte führt ein Pfad in Richtung Going in den Wald und Sie erreichen am Ende dann die kleine Blattlkapelle. Hier biegen Sie rechts ab, vorbei am Blattlbauer und beim Blatthof führt Sie die Unterführung auf die andere Straßenseite. Nun wandern Sie entlang des Auwegs, der Goinger Hausbach begleitet Sie, bis zum Ausgangspunkt retour.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Rucksack, Wander- / Bergschuhe, Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung) Regenschutz (Hardshell), Trinkflasche, Verpflegung für Zwischendurch, ev. Wanderstöcke, Erste Hilfe Ausrüstung, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte
  • Anreise: Parkplatz Riederhaus (764 m; gegenüber Infobüro Going) und Feuerwehr, Going (752 m) - kostenlos
  • Quelle: Tourismusverband WILDER KAISER

Anreisemöglichkeiten

  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Parkplatz Riederhaus (764 m; gegenüber Infobüro Going) und Feuerwehr, Going (752 m) – kostenlos

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen