Impressionen des Wanderwegs



Der Weitwanderweg beschreibt den Weg von der Lechquelle bis zum Fall in Füssen. Es lohnt sich in jedem Fall, die erste Etappe in anderer Richtung zu wandern. So gelangt man vom Ortszentrum Lech bis zur Lechquelle am Formarinsee. Der schönste Platz Österreichs 2015 ist somit das Ziel dieser Wanderung.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.06 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortszentrum Lech
  • Aufstieg: 516 m
  • Abstieg: 88 m
  • Niedrigster Punkt: 1439 m
  • Höchster Punkt: 1870 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Gestartet wird im Wanderdorf Lech. Von dort geht es direkt am schon mächtigen Gebirgsbach in den Ortsteil Zug. Immer weiter in das Tal hinein führt der als „Leading Quality Trail of Europe“ zertifizierte Weitwanderweg Lechweg zum Älpele, einer kleinen Alpe mit Einkehrmöglichkeit. Anschließend folgt der schönste Teil des Lechwegs: Die Holzstege direkt am Zusammenfluss von Formarinbach und Spullerbach, die Stelle an der der Lech als Bach geboren wird. Über Steine und Wuzeln geht der Lechweg weiter vorbei an Kaskaden und sprudelnden Quellen über grüne,saftige Bergwiesen bis zu seinem Beginn, den eine bronzene Steinbockstatue markiert. Am Ende dieser traumhaften Wanderung wartet dann der Formarinsee mit seinen leuchtenden Blau als lohnendes Tagesziel auf die Wanderer. Der blaue Ortsbus Lech führt schließlich von dort wieder zurück in das Wanderdorf.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

     Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

  • Anreise:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

  • My Lech Card

     

     

    https://www.lechzuers.com

     

     

  • Geheimtipp:

    Bei der Rückkehr im Waldschwimmbad abkühlen und entspannen.

    Einkehrmöglichkeit: Restaurants in Lech.

  • Quelle: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • Autor: Hannes Heigenhauser

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. Öffnungszeiten 07:00 – 20:00 Uhr.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

     Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

    Busfahrplan

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle östereichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Eruo-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen