Impressionen des Wanderwegs



Bergstation Tafamunt - Versalhaus - Versalspitze/Augstenberg - Verbellaalpe - über Fahrstraße nach Kops bzw. über Fußweg zum Zeinisjoch


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.09 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Tafamunt
  • Aufstieg: 917 m
  • Abstieg: 821 m
  • Niedrigster Punkt: 1684 m
  • Höchster Punkt: 2487 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Versalspitze ist ein sehr lohnender Gipfel im Europaschutzgebiet Verwall. Die atemberaubende Aussicht in die Gebirgsgruppen des Rätikons und der vergletscherten Silvretta entschädigen für den etwas mühevollen Anstieg.


Oberhalb der Waldgrenze führt der Weg an den riesigen Lawinenverbauungen vorbei bergwärts. Von der Anhöhe sieht man schon recht früh das Gipfelkreuz der Versalspitze. Der Weg führt am Versalhaus vorbei bis zum Jöchli (2.405 m). Hier teilt sich der Weg. Links zum Augstenberg (ca. 15 Gehminuten), geradeaus Richtung Verbellaalpe und weiter zum Kopssee. Nun folgst du dem Wegweiser rechts (südliche Richtung) und erreichst das Gipfelkreuz der Versalspitze in ca. 10 Minuten Fußmarsch. Die Aussicht auf der Versalspitze ist hervorragend - hier könnt ihr die höchsten Berge Vorarlbergs sowie den imposanten Kopssee mit der geschwungenen Staumauer bewundern. Retour führt der Weg zurück zum Jöchli und weiter über die Verbellaalpe nach Kops, von wo ihr mit dem öffentlichem Bus retour zur Talstation Tafamuntbahn fahren könnt (Maulkorbpflicht). Die gesamte Wanderung dauert abhängig von der Wahl des Rückweges zwischen 4 bis 5 Stunden. Alternativ kann von der Verbellaalpe über das Europaschutzgebiet Wiegensee zurück zur Mittelstation Tafamuntbahn gegangen werden. Da es sich beim Wiegensee um einen sensiblen Moorlebensraum handelt, müssen Hunde im Bereich des Wiegensees an der Leine geführt werden bzw. dürfen nicht im Wiegensee baden.

Trittsicherheit und gute Kondition sind Voraussetzung (es gilt rund 920 Höhenmeter im Aufstieg und 820 Höhenmeter im Abstieg zu bewältigen) sowie entsprechend gutes Schuhwerk. Auch dein Vierbeiner sollte schon erste Bergerfahrung gesammelt haben. Wahrscheinlich wird es für deinen Vierbeiner der beste Gassi-Ausgang aller Zeiten!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    festes Schuhwerk

  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon.

    www.maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 85 zur Tafamuntbahn Partenen. Die Ausstiegsstelle ist: "Bergbahnen". Retour ebenfalls mit der Buslinie 85 bis zum Bahnhof Schruns.

    vmobil.at

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    vmobil.at

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Markus Fessler-Jenny

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz Vermuntbahn Talstation, Parkplatz Tafamunt Talstation


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen