Impressionen des Wanderwegs



Nicht umsonst trägt der Alpengasthof hoch über dem Mölltal den Namen "Himmelbauer". Scheinbar himmelhoch thront er oberhalb von Obervellach. Die Aussicht reicht über weite Teile Kärntens und darüber hinaus, bis zu den Karawanken und Julischen Alpen.
Auf dem "Theatersteig" (so benannt nach der Theatergruppe Obervellach, die den Weg betreut) kann der Himmelbauer von Mallnitz aus mit nur geringem Anstieg erreicht werden!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.09 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Mallnitz, Ortszentrum
  • Aufstieg: 352 m
  • Abstieg: 271 m
  • Niedrigster Punkt: 1084 m
  • Höchster Punkt: 1331 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Ortszentrum Mallnitz vorbei an Kirche und Friedhof zum sog. "Hengstenbergweg", der am Waldrand zum Parkplatz des früheren Häusleralm-Sesselliftes führt. Über diesen Parkplatz zum Hotel Edelweiss. Hierher auch in wenigen Minuten vom Bahnhof Mallnitz-Obervellach.

Weiter entlang der "Alten Mallnitzer Straße" zum Ortsteil Rabisch. Nach kurzem Anstieg öffnet sich der Blick Richtung Mölltal und besonders auf den gegenüber liegenden Polinik. Über schöne Wiesen abwärts (Achtung! Nicht nach links Richtung Lassach abzweigen, rechts bleiben!), dann durch Wald weiter abwärts, wobei der Steig 2* nahe an die Mallnitz-Bundesstraße heranreicht. So werden einige Häuser der Ortschaft Oberlassach erreicht, hier beginnt der eigentliche "Theatersteig".

In leicht ansteigender Querung, nur im Bereich des Rogelbaches etwas steiler und auch etwas ausgesetzt, wird schließlich der Himmelbauer erreicht. Hier haben Sie sich eine Rast bei grandioser Aussicht verdient!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Mallnitz ist ideal per Bahn erreichbar, internationale Schnellzüge halten am Bahnhof Mallnitz-Obervellach im 2-Stunden-Takt. Nächtigungsgästen steht ab Bahnhof ein Shuttle zur Unterkunft zur Verfügung.

    Anreise mit dem Auto: Über die B106 (Mölltal-Bundesstraße) nach Obervellach, von dort über die B105 in 8 km nach Mallnitz.

    Wir empfehlen für diese Tour die Benützung des Nationalpark Wanderbusses!
  • Öffentliche Verkehrsmittel: Der Nationalpark Wanderbus fährt diese Strecke in der Zeit vom 19.6. bis 14.9.2014 täglich und bietet so den idealen Mobilitäts-Service für diese Tour!

    Wenn Tour in dargestellter Richtung (Start Mallnitz, Ende Himmelbauer) durchgeführt wird:

    Obervellach           07:40 - 10:20
    Mallnitz Bahnhof   07:50 - 10:30

    Rückfahrt vom Himmelbauer:
    Achtung - der Bus um 16:40 ist ein Rufbus! D.h. eine Voranmeldung unter +43(0)4824/2700-42 am Vortag bis 19:00 Uhr ist nötig!
    Der Bus um 13:50 fährt täglich im Linienverkehr, Anmeldungen bei größeren Gruppen sinnvoll.


    Himmelbauer        13:50 - 16:40
    Obervellach          14:04 - 16:59
    Mallnitz Bahnhof  14:50 - 17:08
    Mallnitz Ort           14:42  - 17:10

     

    Wenn Tour in umgekehrter Richtung (Vom Himmelbauer nach Mallnitz) durchgeführt wird:
    Fahrzeiten zum Himmelbauer:
    Achtung - der erste Bus (Ankunft 10:00) ist ein Rufbus! D.h. eine Voranmeldung unter +43(0)4824/2700-42 am Vortag bis 19:00 Uhr ist nötig!

    Mallnitz Ort          09:15 - 13:20
    Mallnitz Bahnhof 09:17 - 13:21
    Obervellach         09:40 -  13:30
    Himmelbauer      10:00 - 13:50


    Fahrzeiten ab Bahnhof Mallnitz/Obervellach:

    Mallnitz Bahnhof 14:50 - 15:26 - 17:22
    Obervellach         15:00 - 15:35 - 17:31

     

  • Entlang dieser Route verläuft die 6. Etappe des Alpe-Adria-Trails.

  • Quelle: Kärnten Hohe Tauern
  • Autor: Hohe Tauern - die Nationalpark-Region in Kärnten

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Mehrere Parkplätze in Mallnitz; Parkplatz direkt beim Himmelbauer.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen