Impressionen des Wanderwegs



Kraftplatztour zum wunderschönen Etrachsee. Entlang der Tour befinden sich 4 Plätze mit besonderer Qualität. Der vierte Platz ist mit dem Auto erreichbar.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 6.89 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Tourismusbüro in Krakauebene
  • Aufstieg: 178 m
  • Abstieg: 105 m
  • Niedrigster Punkt: 1281 m
  • Höchster Punkt: 1385 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Platz 4.1 Erdtempel (Ins Land einischaun)

Platz 4.2 Quelle der Lebenskraft (Ins Land einigspiern)

Platz 4.3 Quelle der Lebenskraft (Ins Land einigspiern)

Platz 4.4 Ulrichskirche - Im Lichte der Bäume (Ins Land einischaun)


Unmittelbar nach dem Hotel Stigenwirth zweigt der Weg zum Etrachsee ab und führt über einen leicht steigenden Fahrweg zum Gehöft vlg. Höfl. Nach weiteren ca. 100m Richtung Osten zweigt der Fußweg Nr. 7 zum Etrachsee ab. Dem Rundweg um den See folgen, zurück geht es auf demselben Weg.

(4.1: Nähe Skilift; 4.2: rechts neben Forellenstation am Ufer; 4.3: am Ende des Rundweges am linken Ufer; 4.4: die Ulrichskriche ist über die Gemeindestraße erreichbar)


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: festes Schuhwerk, bei Bedarf Mitnahme einer Sitzauflage, Zeichenblock und Stift
  • Anreise:

    Osten: Von Wien auf der A 2 und S 6 bis nach Leoben und St. Michael i. d. O., weiter auf der S 36 bis Judenburg und auf der B 96 nach Murau. Von Murau über Ranten in die Krakau.Von Graz auf der A 9 bis St. Michael i. d. O.. Weiter siehe oben.

    Westen, Norden: Von Bregenz/Innsbruck über die A 12, A 93 und A 8 nach Salzburg. Von Salzburg auf der A 10 nach St. Michael im Lungau. Von hier auf der B 96 nach Tamsweg und weiter Richtung Murau über Sauerfeld in die Krakau.

    Süden: Von Klagenfurt auf der B 83 nach Scheifling. Anschließend auf der B 96 nach Murau und weiter in die Krakau.

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Osten: Von Wien Südbahnhof mit der Bahn über Bruck a. d. Mur und Judenburg nach Unzmarkt. Ab Unzmarkt mit der Schmalspurbahn oder mit dem Bus 890 bis Murau-Stolzalpe. Von dort mit dem Bus 895 in die Krakau.Von Graz mit der Bahn bis Bruck a. d. Mur, umsteigen nach Unzmarkt. Weiter siehe oben.

    Westen, Norden: Mit der Bahn von Bregenz/Innsbruck/Salzburg/Linz nach Radstadt. Weiter mit dem Bus 780 über Mauterndorf nach Tamsweg. Von Tamsweg mit der Regionalbahn nach Murau-Stolzalpe und mit dem Bus 895 in die Krakau.

    Süden: Von Klagenfurt mit der Bahn nach Unzmarkt und weiter mit der Schmalspurbahn bis Murau-Stolzalpe. Anschließend mit dem Bus 895 in die Krakau.

  • Bergsteigerdorf Krakau
  • Quelle: TVB Region/Krakau
  • Autor: Andrea Siebenhofer

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    TVB Büro in Krakauebene

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen