Impressionen des Wanderwegs



Der Hildegard-von-Bingen-Weg führt auf eine Entdeckungsreise durch Reith im Alpbachtal und eröffnet unerahnte Blicke auf die umfangreiche Welt einer der größten und bedeutendsten Frauen des Mittelalters. Der Wanderweg ist barrierefrei für mobil eingeschränkte Personen adaptiert.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.06 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Reitherkogelbahn, Reith im Alpbachtal
  • Aufstieg: 30 m
  • Abstieg: 30 m
  • Niedrigster Punkt: 633 m
  • Höchster Punkt: 653 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Diese aussichtsreiche  und rollstuhlgerechte Runde führt zunächst zu Tirols erstem Schau- und Erholungsgarten nach Hildegard von Bingen im Blumendorf Reith im Alpbachtal. Der wunderschöne Heilpflanzengarten wurde nach ganzheitlichen Aspekten im Sinne Hildegards gestaltet und lädt zum Verweilen ein. Er soll für alle und jeden ein offener Ort der Selbstfindung sein, zur Erinnerung an seine eigenen Kraftquellen. 

Weiter am Weg erreichen Sie nach kurzer Zeit die Samer-Bank am Seerain. Dort kann sich der Wanderer in der Stille baden und die Kraft dieses Platzes fühlen, bevor man zur Aussichtsplattform "Blattform" gelangt. Von hier aus genießen Sie einen herrlichen Blick auf die darunterliegenden Schlösser im Matzenpark. Wenn der Blick dann weiter schweift, eröffnet sich erhaben das Rofangebirge mit seinen imposanten Gipfeln.

Vorbei am Kunst- und Antiquitätengeschäft Galerie Schmidt geht es auf dem Hildegard-von-Bingen-Weg weiter Richtung Dorfzentrum. 

Über den Seeleitweg geht es direkt ins Dorfzentrum von Reith im Alpbachtal. An diesem Weg um den Reither See laden Bänke wieder zum Verweilen ein. Ein Blick durch die dort angebrachten Visholos lassen einem die vier Elemente näher kommen, lassen sie sich überraschen. Die Dorfansicht mit dem See im Mittelpunkt wird sie verzaubern.

Im Dorfzentrum finden sie Cafés, Restaurants, diverse Geschäfte und Banken, sowie öffentliche Toiletten. Diese Toiletten können sie vom Wanderweg ums Zentrum meist auf kurzem Wege erreichen. Die Tourismusinformation finden sie direkt gegenüber vom Gemeindeamt. Von hier aus der Dorfstrasse Richtung Süden folgen und an der Dorfkreuzung wieder links bis zur Reitherkogelbahn zurück. Hier finden sie während den Betriebszeiten der Reitherkogelbahn wiederum öffentliche Toiletten.

Der Besuch in Reith i.A. verspricht bezauberndes Flair und entlässt die Besucher des Hildegardweges entspannt, mit neuen Ideen, eventuell für deren eigenen Garten.

„Die ganze Natur soll dem Menschen zur Verfügung stehen, auf dass er mit ihr wirke, weil ja der Mensch ohne sie weder leben noch bestehen kann.“ Hildegard von Bingen.


Am Parkplatz der Reitherkogelbahn beginnt die aussichtsreiche  und rollstuhlgerechte Runde durch Reith im Alpbachtal. Nordwärts führt der Weg erstmal nach Sonnbichl.

An der "Neuen Mittelschule" gehts links rauf zu Tirols erstem Schau- und Erholungsgarten nach Hildegard von Bingen in REITH i.A. Der Weg führt dann weiter Richtung Westen und nach kurzer Zeit erreichen sie am Seerain die Samer-Bank.

Weiter Richtung Westen gehts dann bis zur Aussichtsplattform "Blattform" wo man einen herrlichen Blick auf die darunterliegenden Schlösser im Matzenpark genießen kann. Wenn der Blick dann weiter schweift, eröffnet sich erhaben das Rofangebirge mit seinen imposanten Gipfeln.

Von hieraus folgt man dem Weg wieder Richtung Süden durch den Ortsteil Neudorf bis sich der Weg mit der Dorfstraße kreuzt. Hier an der Galerie Schmidt geht es links in Richtung Osten auf dem Hildegard-von-Bingen-Weg weiter ins Dorfzentrum zurück. 

Nach ca. 350m geht es links weiter über den Seeleitweg direkt ins Dorfzentrum von Reith im Alpbachtal. Im Dorfzentrum finden sie Cafes, Restaurants, diverse Geschäfte und Banken, sowie öffentliche Toiletten. Diese Toiletten können sie vom Wanderweg ums Zentrum meist auf kurzem Wege erreichen. Die Tourismusinformation finden sie direkt gegenüber vom Gemeindeamt. Von hier aus der Dorfstrasse Richtung Süden folgen und an der Dorfkreuzung wieder links bis zur Reitherkogelbahn zurück. Hier finden sie während den Betriebszeiten der Reitherkogelbahn wiederum öffentliche Toiletten.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Wanderbekleidung, festes Schuhwerk
  • Anreise:

    Mit dem Auto von Brixlegg über die L5 bis zur Kreuzung Bauhof Reith, dann rechts die Dorfstraße entlang bis zum Parkplatz der Reitherkogelbahn.

     

    Zur Anfahrtsplanung Ihrer Anreise auf Google Maps

  • Weiter Infos bekommen sie im Tourismusbüro in Reith im Alpbachtal oder beim "St. Hildegardverein Reith i.A."

  • Geheimtipp:

    Der Hildegardgarten ist täglich geöffnet, besonders sehenswert ist der Garten von April bis Oktober.

    Erfahrungsbericht: im Blogbeitrag von Antje Zimmermann erfahren Sie interessante persönliche Eindrücke des Schau- und Erholungsgartens nach Hildegard von Bingen.

  • Quelle: Alpbachtal Tourismus
  • Autor: Manuel Hufnagel

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Der Wanderweg ist barrierefrei für mobil eingeschränkte Personen adaptiert.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen