1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage - Ihre Wünsche
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Impressionen des Wanderwegs



2. Tag: Über einen seichten Graben führt uns der Weg bergan über die Rothaidenhütte, bergab zum Türkenkreuz. Der Wallfahrerweg geht weiter zum Wildsee vorbei an der Rohrerhütte bis zur Stoanahütte oder noch 45min weiter zur St. Martiner Hütte (2. Übernachtungsmöglichkeit).


 Long Distance Hiking
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 16.16 km
  • Zeit: 5.4 Stunden
  • Startpunkt:
    Sabathyhütte
  • Aufstieg: 742 m
  • Abstieg: 667 m
  • Niedrigster Punkt: 1612 m
  • Höchster Punkt: 2107 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eine Panoramatour über die „Rote Alm“ , dem Zirbitzkogel in den Seetaler Alpen, Steiermark

Die 3 oder 2 Tages „Herzschlag Tour“, führt von der Tonnerhütte über Wanderwege und Steige mit herrlichen Panoramaausblicken vorbei an Bergseen und urigen Hütten. Der Weitwanderweg schlängelt sich zwischen Steiermark und Kärnten durch faszinierende Zirbenwälder und über eine Blumen- und Kräuterwelt, die schon die Kelten und Römer faszinierte.


Zweite Etappe:

Am nächsten Tag folgen wir dem Weg bergan, vorbei an der Almrauschhütte, in das Lindertal einwärts. Direkt bei der Linderhütte zweigen wir links ab – ein ausgesprochen schöner Steig quert einen seichten Graben und wir gehen etwas steiler bergwärts Richtung Rothaidenhütte. Dannach geht es leicht bergab zum Türkenkreuz (1839m). Hier treffen wir auf den Judenburger-Wallfahrerweg, nochmals kurz bergab, um uns an der „Jungen Lavant“ zu erfrischen. Durch parkähnliche Zirbenlandschaft schlängelt sich der Weg bis zur „Wildsee Kreuzung“ (1815m).

Wanderung bei zweiter Etappe beenden:
Wenn sie sich für die Kurzvariante mit 2 Etappen entschieden haben, folgen sie dem Wanderweg rechts bergan, Richtung Zirbitzkogel und Wildsee (Weg Nr. 321). Nach ca. 30 min. ist man direkt am Wildsee –„Herzschlagplatz“. Vom Wildsee leitet uns der Weg weiter Richtung Fuchskogel , zum Zirbitzkogel und zur Tonnerhütte.

 

Wanderung fortsetzen:
Bei der „Großen Zirbitzkogelrunde“ mit 3 Etappen folgen wir nun dem Judenburger Wallfahrerweg bis zur Stoanahütte. Dieser Teilabschnitt ist vereinzelt mit weiss-gelber Wallfahrerweg Markierung versehen. Wir gehen den Zaun entlang, dem breiten Weg folgend, gelangen an einen Durchgang und queren einen kleinen Bach (Wildseebach). Wir gehen den Waldweg eben, bzw. leicht bergan weiter. Somit kommen wir nun aus dem Zirbenwald heraus. Der Forstweg leitet uns weiter Richtung Stoanahütte. Dem Wegverlauf folgend, unterhalb der Leikamhütte vorbei, erreichen wir eine Tränke. Markant an dieser Gabelung ist ein weißer Stein. Wir folgen dem rechten ebenen Weg weiter bis zur Stoanahütte.

 

Die Spezialität der Stoanahütte ist selbst gemachter Kas und Butter mit frischem Brot. Hier gibt es auch Übernachtungsmöglichkeiten. Nach der Stärkung geht es weiter zum Judenburger Kreuz (auch Streitwiesenkreuz genannt) und zur St. Martiner Hütte (Dauer ca. 45min), wo Sie den echten Kärntner Reindling probieren können. Hier gibt es ebenfalls Übernachtungsmöglichkeiten.

 
Vom Judenburger Kreuz führt uns der meist schmale Steig durch offenen Wald, mit viel Wacholder und Schwarzbeer Stäuchern.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Feste Wanderschuhe, Wanderausrüstung, Trinkflasche
  • Almwellness Tonnerhütte; Fam. Reinhard Ferner, A 8822 Mühlen
    www.tonnerhuette.at; info@tonnerhuette.at
    Tel: +43 (0) 35 86 300 77
  • Quelle: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Sabathyhütte
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.oebb.at
    www.verbundlinien.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen