Erstellt von Wanderdörfer, 10.06.2010

In der reizvollen Landschaft am Oberlauf des Mürzflusses im Nordosten der Steiermark wurde im Jahre 2003 der Naturpark Mürzer Oberland gegründet. Der charakteristische Kulturraum erstreckt sich über eine Fläche von 226 Quadratkilometern und bietet Naturliebhabern und Wanderern somit ein weitläufiges Terrain für ausgedehnte Streifzüge rund um die prägenden Ortschaften Neuberg an der Mürz, Kapellen, Altenberg an der Rax und Mürzsteg. Der Naturpark ermöglicht es, aktive Freizeitgestaltung, Erholung und Bildung miteinander zu vereinen und Wissenswertes über die Geschichte, sowie die geologische Beschaffenheit der Region zu erfahren.

Zwischen Höhenlagen von rund 700 und 2.000 Metern erwarten den Wanderer zahlreiche Naturerlebnisse, die auf unterschiedlichsten Routen entdeckt werden können. Rauschende Wasserfälle ergießen sich über bizarre Felsformationen und liefern so manch lohnendes Fotomotiv. Dichte Wälder und das kristallklare Wasser der Mürz lassen jede Wanderung in einzigartiger Kulisse der Kalkgebirgsstöcke von Schneealpe, Rax und Hoher Veitsch zum unvergesslichen Erlebnis werden. Beim Wandern gelangt der Urlauber immer wieder auf romantische Almen, die herrliche Ausblicke auf eine beeindruckende Bergwelt ermöglichen.

Zu den landschaftlichen Highlights des Naturparks Mürzer Oberland zählt auch das Natur- und Ramsarschutzgebiet Naßköhr, das das größte Moorgebiet der östlichen Kalkalpen darstellt und zahlreichen, seltenen Pflanzen- und Tierarten eine geschützte Heimat bietet. Im Park wurde der Steinbock wieder angesiedelt, des Weiteren findet man hier Steinadler, Rotwild, Auer- und Birkwild, sowie verschiedenste Froscharten. Auf einer Wandertour durch diese schöne Landschaft kann der Urlauber nicht nur unzählige Eindrücke sammeln, sondern die Natur auch hautnah erleben.